Alle Artikel von Sachverständigenrat für externe Links

Was vom Tage übrig blieb Was vom Tage übrig blieb

Faules Muster, falsche Rezension und ein freudiges Mastodon

Ein Gericht urteilt gegen Fake-Bewertungen auf Urlaubsplattformen, dunkles Design führt Nutzende in die Irre und in Indien boomt ein alternatives soziales Netzwerk, das auch hierzulande Freundinnen und Freunde hat. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Faules Muster, falsche Rezension und ein freudiges Mastodon
Dieser Turm in Berlin
Was vom Tage übrig blieb Was vom Tage übrig blieb

Ein Skandalgenosse und eine neue Facebook-Posse

Ein SPD-Politiker aus der dritten Reihe schönt den Wikipedia-Eintrag von Olaf Scholz, Facebook steht mal wieder wegen Bespitzelung seiner Nutzerschaft in der Kritik und mit Fairbnb.coop startet eine Plattform für sozial verträgliche Kurzzeit-Mieten. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Ein Skandalgenosse und eine neue Facebook-Posse
Fernsehturm Berlin
Was vom Tage übrig blieb Was vom Tage übrig blieb

Ausreden, ausladen, ausleiten

Goldman Sachs hat das mit der Diskriminierung von Algorithmen offenbar noch nicht verstanden, dafür hat sich die Sesamstraße schon früh mit Computern beschäftigt. Außerdem: Das ewige Drama um Huawei und 5G sowie ein Mailanbieter, der zur Datenweitergabe gezwungen wurde. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Ausreden, ausladen, ausleiten
Was vom Tage übrig blieb Was vom Tage übrig blieb

Apple-Kreditlimits, Palantir-Übersicht und Hongkong-Doxxing

Apples Algorithmus diskriminiert Frauen, Amazon-Chef Bezos lässt seine finanziellen Muskeln spielen, AlgorithmWatch hat sich angesehen, wo der Überwachungskonzern Palantir in Europa Geschäfte macht und Doxxing von Demonstranten in Hongkong wird immer beliebter. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Apple-Kreditlimits, Palantir-Übersicht und Hongkong-Doxxing
Himmel über Berlin
Was vom Tage übrig blieb Was vom Tage übrig blieb

Deutsche Wohnen, Deutsche Durchsuchen, Deutsche Nazis

Die Datenschützerin erklärt die Hintergründe der Millionenstrafe gegen die Deutsche Wohnen, die Polizei erklärt Hausdurchsuchungen zum Aktionstag und der CDU-Generalsekretär erklärt den AfDler Höcke zum Nazi. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Deutsche Wohnen, Deutsche Durchsuchen, Deutsche Nazis
Was vom Tage übrig blieb Was vom Tage übrig blieb

Pfirsiche, Quarantäne und Rechtsbook

Facebook untersagt sexuelle Anspielungen, während es rechte Lobbyisten ins Boot holt und seltsame Blumensträuße verschickt. Schauspielerin Karoline Herfurth spricht über Privatheit, und automatisierte Gesichtserkennung erkennt weiterhin vieles nicht oder falsch. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Pfirsiche, Quarantäne und Rechtsbook
Fernsehturm Berlin
Was vom Tage übrig blieb Was vom Tage übrig blieb

Gesichtserkennung, Geschichtsschreibung und Gerichtskatastrophen

Das Internet ward vor 50 Jahren geboren, ein Programm am Berliner Kammergericht ist immerhin halb so alt. Eines davon ist gehörig schiefgegangen. Gesichtserkennung trifft nicht auf viele Sympathien, zumindest nicht bei Datenschützern. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Gesichtserkennung, Geschichtsschreibung und Gerichtskatastrophen
Fernsehturm Berlin
Was vom Tage übrig blieb Was vom Tage übrig blieb

Gebührenfalle Forschung und gefällige Facebook-Fakten

Science (oder Roaming) gone wrong: Ein Adler treibt Forschende in den Ruin. Das Prinzip kennt mancher noch aus dem Spanienurlaub vor zehn Jahren. Facebook und Breitbart ist keine gute Kombination, vor allem nicht PR-technisch. Und von PR braucht man in Großbritannien je eh nicht mehr reden. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Gebührenfalle Forschung und gefällige Facebook-Fakten
Himmel über Berlin
Was vom Tage übrig blieb Was vom Tage übrig blieb

Zwingen, zahlen und zerschlagen

Für den Volksentscheid Transparenz in Berlin läuft noch bis Ende Oktober eine Unterschriftensammlung, im Bundestag erklärten sich Vertreter von Libra und Calibra und ein Wettbewerbsblogger erklärt die unglückliche Verquickung von Datenkonzernen und Sicherheitsapparat in den USA. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Zwingen, zahlen und zerschlagen
Blick aus dem Berliner Netzpolitik-Büro auf den Fernsehturm am Alexanderplatz.
Was vom Tage übrig blieb Was vom Tage übrig blieb

Cookies, Radikalisierung und ein möglicher Kommissar mit Telekommunikationshintergrund

Die Datenschutzbehörden einigen sich auf Bußgelder, die BBC bietet ihre Nachrichten nun auch im Darknet an und der französische Präsident probiert im zweiten Anlauf, einen neuen EU-Digitalkommissar zu nominieren. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Cookies, Radikalisierung und ein möglicher Kommissar mit Telekommunikationshintergrund
Was vom Tage übrig blieb Was vom Tage übrig blieb

Sucht, Stalker und Senatoren

Eine US-Behörde verbietet einem Hersteller, Stalkerware zu verkaufen. Ein Hirnforscher erklärt, wie die digitale Welt unsere Psychen verändert. Eine Drogen- und Waffen-Gang stellt Smartphones her und der US-Senat beginnt, über Interoperabilität von sozialen Netzwerken nachzudenken. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Sucht, Stalker und Senatoren
Was vom Tage übrig blieb Was vom Tage übrig blieb

Ressourcen, Rechtsklicks und Retro-Wahlkampf

Künstler:innen erforschen eine neue Wissensordnung jenseits von Gewinnen. US-Behörden nehmen ganz ohne krasse Überwachungstools die größte Kindesmissbrauchs-Seite im Darknet hoch und Trump liegt beim Anzeigenwettlauf um Wähler:innen im Netz jetzt schon vorne. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Ressourcen, Rechtsklicks und Retro-Wahlkampf
Fernsehturm
Was vom Tage übrig blieb Was vom Tage übrig blieb

Kartelle, Kommentare und ein Überwachungskataster

Der Wettbewerbsexperte Matt Stoller beschreibt die verheerende Auswirkung des Werbe-Duopols Facebook und Google auf den Medienmarkt, Mark Zuckerberg sieht seine Plattform als Inbegriff der freien Meinungsäußerung und das Carnegie-Institut erstellte ein globales KI-Überwachungsranking. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Kartelle, Kommentare und ein Überwachungskataster