Über uns

netzpolitik.org ist eine Plattform für digitale Freiheitsrechte. Wir thematisieren die wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik und zeigen Wege auf, wie man sich auch selbst mit Hilfe des Netzes für digitale Freiheiten und Offenheit engagieren kann. Mit netzpolitik.org beschreiben wir, wie die Politik das Internet durch Regulierung verändert und wie das Netz Politik, Öffentlichkeiten und alles andere verändert.

Wir verstehen uns als journalistisches Angebot, sind jedoch nicht neutral. Unsere Haltung ist: Wir engagieren uns für digitale Freiheitsrechte und ihre politische Umsetzung.

Kontakt

netzpolitik.org, Schönhauser Allee 6/7, 10119 Berlin
Mail: kontakt@netzpolitik.org (OpenPGP Datei runterladen und importieren.)
Telefon: +49-30-92105-986
 

Presseanfragen an Markus Beckedahl mobil: +49 177 7503541

(Constanze Kurz ist nicht über eine dieser Telefonnummern erreichbar. Versuchen Sie es bitte erst gar nicht. Danke.)

Bitte keine Werbung/Spam. E-Mails an einzelne Redakteur/innen nur an diese schreiben und nicht an die kontakt@-Adresse. Die Adressen der einzelnen Mitglieder finden sich auf dieser Übersichtseite

Transparenz

Alle Transparenzberichte

Wir sind spendenfinanziert!

Das Angebot von netzpolitik.org finanziert sich fast komplett aus den Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze die Berichterstattung zu Grund- und Freiheitsrechten in der digitalen Welt mit Deiner Spende oder einem Dauerauftrag. 

In eigener Sache In eigener Sache

Wir testen im September ein Vorschaltbanner. Wie findet ihr das?

Unsere Arbeit wird durch tausende Menschen ermöglicht, die uns über einmalige Spenden oder Daueraufträge finanzieren. Wir probieren eine neue Möglichkeit aus, um vor allem Gelegenheitsleser:innen auf unsere Finanzierung hinzuweisen. Habt Ihr Verbesserungsvorschläge?

Lesen Sie diesen Artikel: Wir testen im September ein Vorschaltbanner. Wie findet ihr das?
Ein Mensch taucht unter.
In eigener Sache Transparenzbericht Juni 2020

Unsere Einnahmen und Ausgaben und weitermachen, als wäre nichts

Es ist der vierte Monat, in dem vieles anders ist. Prozesse und Strukturen wurden daran angepasst. Die tägliche Videokonferenz ist Normalität geworden. Die Spenden laufen gut. In diesem Jahr wurden wir bereits von zwei sehr großen Spenden überrascht. Aber irgendetwas pocht da.

Lesen Sie diesen Artikel: Unsere Einnahmen und Ausgaben und weitermachen, als wäre nichts
Pressefreiheit als trending topic
In eigener Sache Was seitdem geschah

Fünf Jahre #Landesverrat

2015 erlebten wir einen Angriff auf unsere journalistische Arbeit: Die Bundesanwaltschaft und das BKA ermittelten gegen uns und unsere Quellen wegen Landesverrats. Vor fünf Jahren wurden die Ermittlungen nach einer zehntägigen intensiven öffentlichen Debatte eingestellt. Wir blicken zurück, was war und wie das unsere Arbeit verändert hat.

Lesen Sie diesen Artikel: Fünf Jahre #Landesverrat

Praktikum bei netzpolitik.org

Ein Praktikum bei uns dauert drei Monate, bei Pflichtpraktika ist auch ein längerer Zeitraum möglich. Wir sind gerade ausgebucht, freie Plätze gibt es wieder ab Mai 2021. Aufgrund der Corona-Situation sind vorerst auch rein virtuelle Praktika von zuhause aus möglich. Für alle, die auch vor Ort sein wollen wollen, finden wir eine Hybrid-Lösung, bei der […]

Lesen Sie diesen Artikel: Praktikum bei netzpolitik.org