Blick aus Büro
Was vom Tage übrig blieb

Was vom Tage übrig bliebWas wir schon immer mal über das Privacy Shield und römische Kaiser wissen wollten

Datenschutzbehörden beantworten Fragen zum Privacy-Shield-Urteil, ein VR-Künstler rekonstruiert (sehr) alte weiße Männer und Seehofer fordert … na was wohl? Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Was wir schon immer mal über das Privacy Shield und römische Kaiser wissen wollten
Was vom Tage übrig blieb

Was vom Tage übrig bliebTausend Hacker, martialische Polizisten und ein Social-Media-Soldat

Ein Vorfall wie der Bitcoin-Scam war bei Twitter wohl nur eine Frage der Zeit, die Kontakte des selbsternannten Social-Media-Leiters der Bundeswehr zu Rechten womöglich kein Einzelfall und die Selbstoptimierung fällt wegen einer Ransomware-Attacke vorerst aus. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Tausend Hacker, martialische Polizisten und ein Social-Media-Soldat
Cake (Symbolbild)
Was vom Tage übrig blieb

Was vom Tage übrig bliebMeldedaten, Musikmaschinen, Moderator:innen

Die hessische Polizei fragt schon länger unrechtmäßig Meldedaten ab, als bekannt war, Technologien haben Popgeschichte geschrieben und deshalb einen Podcast bekommen, und Content-Moderator:innen filtern eifrig die sozialen Netzwerke. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Meldedaten, Musikmaschinen, Moderator:innen
Wann wirds mal wieder richtig Sommer?
Was vom Tage übrig blieb

Was vom Tage übrig bliebGeister, Grausamkeit und Gelipptes

Geisterrestaurants sollen in Berlin das nächste Ding sein. In den USA wurde eine mutmaßliche Tierquälerin verhaftet, weil sie auf Tiktok grausame Videos gepostet haben soll und ein Fan konnte mit Künstlicher Intelligenz noch mehr aus einer chinesischen Lieblingsserie rausholen.

Lesen Sie diesen Artikel: Geister, Grausamkeit und Gelipptes
Sonne hinter Baum
Was vom Tage übrig blieb

Was vom Tage übrig bliebGesundmeldung, Gesundheitsamt und Google-Klatsche

Wiedergesunden ist der Corona-Warn-App offenbar schwerer zu erklären als eine Erkrankung und auf QR-Codes müssen wir wohl noch eine ganze Weile warten. Außerdem lässt Google finally keine Werbung mehr für Stalkerware zu. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Gesundmeldung, Gesundheitsamt und Google-Klatsche
Wolken über Berlin
Was vom Tage übrig blieb

Was vom Tage übrig bliebEtappen, Empfehlungen und E-Privacy

Das Bündnis Freie Bildung empfiehlt Hardware für den Bildungsbereich, Deutschland hat einen ersten Diskussionsentwurf für die E-Privacy-Verordnung vorgelegt, und Telefónica schafft es nicht, sein Mobilfunknetz ausreichend schnell aufzubauen. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Etappen, Empfehlungen und E-Privacy
Fernsehturm aus dem Bürofenster fotografiert
Was vom Tage übrig blieb

Was vom Tage übrig bliebTeenage-Gurus, TikTok und Trivial Pursuit

Jugendliche Online-Coaches arbeiten vor allem am eigenen Reichtum. Die Corona-Warn-App und die Gesundheitsämter haben noch Probleme miteinander. Und TikTok will in Indien wirklich, wirklich gerne wieder in seinen bislang größten Markt rein. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Teenage-Gurus, TikTok und Trivial Pursuit
Was vom Tage übrig blieb

Was vom Tage übrig bleibtMaskenkontrolle, Marktmacht, Microsoft

Die EU-Datenschutzwächter:innen warnen vor dem Kauf neuer Microsoft-Produkte, Privacy International klagt über Kooperationen zwischen Firmen und der Polizei und die britische Wettbewerbsbehörde kritisiert die große Marktmacht von Google, Facebook und Co. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Maskenkontrolle, Marktmacht, Microsoft
Fernsehturm
Was vom Tage übrig blieb

Was vom Tage übrig bliebMaximator, Maßnahmenüberblick und Marktbeherrschung

Eine alte BND-Kooperation wird bekannt und Bier spielte bei der Namensgebung eine Rolle. Außerdem sorgen sich Verbraucherschützer:innen um die geplante Fitbit-Übernahme durch Google und Kühe sind nicht für dämliche TikTok-Challenges da. Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Maximator, Maßnahmenüberblick und Marktbeherrschung
Himmel über Berlin
Was vom Tage übrig blieb

Was vom Tage übrig bliebForscher, Frequenzen und Fatales

Wie können Forscher besser Facebook & Co. untersuchen, warum konnte man auf Instagram Babys kaufen, wieso ist Videoüberwachung mit Gesichtserkennung nicht schon überall verboten und warum hat Telefonica gegen die Vergabe der 5G-Frequenzen geklagt? Die besten Reste des Tages.

Lesen Sie diesen Artikel: Forscher, Frequenzen und Fatales