Generell

Brand im Bundestag – IT fällt aus

Wie ich gerade per Telefon mitgeteilt bekommen habe, gab es im Bundestag wohl einen Brand. Die IT-Infrastruktur ist demnach ausgefallen. Keine eMails sind mehr möglich und die Büros haben keinen Zugriff mehr auf Inter- und Intranet. Mehr kommt demnächst.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Ich hab gerade erstmal bei der Bundestags-Pressestelle angerufen. Die verweist aber lediglich auf eine kurze Pressemeldung zum Vorfall: Schmorendes Kabel führt zur Abschaltung des Rechenzentrums des Bundestages.

Ein durchgeschmortes Kabel im Zwischenboden des Rechenzentrums des Deutschen Bundestages hat dazu geführt, dass die im Zwischenboden befindliche Sprinkleranlage ausgelöst worden ist. Dadurch ist Wasser in den Zwischenboden gekommen. Auf Grund der dadurch entstandenen hohen Feuchtigkeit im Raum wurden die Rechner vorsorglich abgestellt. Die Rechner sind nicht beschädigt worden. In der Bundestagsverwaltung funktionieren dadurch das Intranet und das E-Mail-System nicht. Der Internet-Server des Bundestages ist davon nicht betroffen. Die Bundestagsverwaltung bemüht sich, das Rechenzentrum so schnell wie möglich trocken zu legen und wieder in Betrieb zu nehmen.

Es ist bishe runklar, wann wieder alles läuft.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
5 Kommentare
  1. Wenn Bundestag.de nicht mehr erreichbar gewesen wäre, dann hätt‘ ich’s ja verstanden, immerhin wurden heute dort die Nebenverdienste veröffentlicht. Kann aber auch sein, dass einfach nur ein IT-Spezialist der Bundeswehr ein Backup machen sollte …

  2. […]hat dazu geführt, dass die im Zwischenboden befindliche Sprinkleranlage ausgelöst worden ist. Dadurch ist Wasser in den Zwischenboden gekommen.

    Potzblitz! Eine Sprinkleranlage, aus der Wasser kommt. Sowas aber auch! Kann man das nicht reparieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.