Alle Artikel von Markus Beckedahl

Kind sitz in großem Raum an einem Laptop und arbeitet.
Wissen Videokonferenzen für Schulen

In Mannheim und Heidelberg kommt das digitale und offene Klassenzimmer

Die Initiative „Chaos macht Schule“ in Mannheim entwickelt eine Jitsi-Instanz für Schulen in der Region. Wir sprechen mit Steffen Haschler darüber, wie das Projekt entstand und vor welche technischen und finanziellen Schwierigkeiten das digitale Lernen einige Schüler:innen stellt. Dank der schnellen Unterstützung einer Stiftung kann das Projekt rasch weiter entwickelt und skaliert werden.

Lesen Sie diesen Artikel: In Mannheim und Heidelberg kommt das digitale und offene Klassenzimmer
Auch mit dem Verschwörerhaus ist Ulm sehr innovativ.
Wissen Interview

Ulm baut offene Bildungsinfrastruktur für Schulen

Die Stadt Ulm baut in Eigeninitiative eine kommunale Videokonferenz-Infrastruktur auf Basis der Open-Source-Lösung Big Blue Button. Wir haben mit Stefan Kaufmann von der Geschäftsstelle „Digitale Agenda“ über die Motivation dahinter, die weiteren Pläne und ihre bisherigen Erfahrungen gesprochen.

Lesen Sie diesen Artikel: Ulm baut offene Bildungsinfrastruktur für Schulen
Mann im Hemd am Schreibtisch mit farbverschmierten Händen, Stift und Pinsel in der Hand.
Wissen Offene Bildungsinfrastrukturen

Helft mit: Schulen brauchen offene Infrastrukturen

Viele Lehrer:innen und Eltern fühlen sich gerade alleingelassen, weil es nicht überall digitale Werkzeuge für den Unterricht gibt. Wir sammeln positive Beispiele, die auf offene und datenschutzfreundliche Alternativen setzen und sich nicht von einzelnen Unternehmen abhängig machen. Dafür brauchen wir eure Hilfe.

Lesen Sie diesen Artikel: Helft mit: Schulen brauchen offene Infrastrukturen
Bundesregierung beschließt App-Standard für Corona-Tracing
Technologie Covid-19

Bundesregierung empfiehlt App-Standard für anonymes Corona-Tracing

Bund und Länder haben sich in der Frage der Corona-App geeinigt. In ihrer Strategie empfehlen sie den datenschutzfreundlichen Standard des PEPP-PT-Konsortiums und wenden sich damit gegen den Rat der Leopoldina, auch GPS-Daten sammeln zu lassen.

Lesen Sie diesen Artikel: Bundesregierung empfiehlt App-Standard für anonymes Corona-Tracing
Ob da unsere Spendeneinnahmen reinpassen?
In eigener Sache Transparenzbericht

Unsere Einnahmen und Ausgaben im Februar 2020

Als von Leserinnen und Lesern finanziertes Medium setzen wir uns nicht nur für Transparenz ein. Wir sind auch transparent. Deshalb geben wir euch Einblicke in unsere Einnahmen und Ausgaben im Februar 2020. Wir haben rund 13.000 Euro Minus gemacht. Schuld waren auch Rechtskosten für die Verteidigung unserer kritischen Berichterstattung.

Lesen Sie diesen Artikel: Unsere Einnahmen und Ausgaben im Februar 2020
Logo unseres Off-the-Record-Podcasts
Netzpolitik Podcast NPP 199 Off The Record

Wie wir arbeiten in der Corona-Krise

Es herrscht Ausnahmezustand. Das hört man auch unserem Hintergrund-Podcast an, den wir improvisiert aufzeichnen mussten. Wie wir versuchen, in der Corona-Krise weiter unsere Berichterstattung und Gesundheit aufrecht zu erhalten, über die Auswertung von Standortdaten und analoge Meldewege via Fax sprechen wir in dieser Folge.

Lesen Sie diesen Artikel: Wie wir arbeiten in der Corona-Krise
Der wochentägliche bits-Newsletter ist für uns ein neues Experiment.
In eigener Sache Neues Experiment von netzpolitik.org

Der wochentägliche bits-Newsletter mit unseren Themen und mehr

Einmal am Tag wollen wir Euch über unsere und andere Themen per e-Mail informieren. Seit dieser Woche gibt es dafür unseren bits-Newsletter, der auch etwas über den klassischen netzpolitischen Tellerrand hinaus blicken will. Jetzt kostenlos abonnieren – Ihr zahlt nicht mal mit Euren Daten dafür.

Lesen Sie diesen Artikel: Der wochentägliche bits-Newsletter mit unseren Themen und mehr
Albaniens Ministerpräsident Edi Rama bezeichnete Journalist:innen unter anderem als „Mülleimer“. Die Bedingungen für unabhängige Medien sind in dem Land schlecht.
Demokratie Zensurheberrecht

Automatisierte Urheberrechtsdurchsetzungen gefährden die Pressefreiheit

Wir haben immer davor gewarnt, dass das Urheberrecht auch als mögliches Zensurinstrument missbraucht werden kann. Plattformen wie Facebook machen es sehr einfach, indem sie automatisierte Urheberrechtsansprüche offensichtlich nicht ausreichend prüfen und lieber sofort löschen. Ein Kommentar.

Lesen Sie diesen Artikel: Automatisierte Urheberrechtsdurchsetzungen gefährden die Pressefreiheit
Überwachung Pressefreiheit in Gefahr

Freiheit für Julian Assange

Heute beginnt in London die Anhörung über die Auslieferung des Wikileaks-Gründers Julian Assange aus Großbritannien in die USA. Ihm drohen im Falle einer Auslieferung bis zu 175 Jahre Gefängnis für journalistische Tätigkeiten, die auch wir praktizieren. Wir sehen das Verfahren als Einschüchterungsversuch auf einen kritischen Journalismus und einen Angriff auf die Pressefreiheit. Ein Kommentar.

Lesen Sie diesen Artikel: Freiheit für Julian Assange
In eigener Sache Transparenzbericht

Unsere Einnahmen und Ausgaben im Januar 2020

Als von Leserinnen und Lesern finanziertes Medium setzen wir uns nicht nur für Transparenz ein. Wir sind auch transparent. Deshalb geben wir euch Einblicke in unsere Einnahmen und Ausgaben im Januar 2020. Wir haben rund 20.000 Euro Plus gemacht und können etwas für die schwächeren Monate zurücklegen.

Lesen Sie diesen Artikel: Unsere Einnahmen und Ausgaben im Januar 2020
Wir zeigen unsere Einnahmen und Ausgaben
In eigener Sache Transparenzbericht

Unsere Einnahmen und Ausgaben im Dezember 2019

Als von Leserinnen und Lesern finanziertes Medium setzen wir uns nicht nur für Transparenz ein. Wir sind auch transparent. Deshalb geben wir euch Einblicke in unsere Einnahmen und Ausgaben im Dezember 2019. Wir haben fast einen neuen Spendenrekord aufgestellt und konnten mit Eurer Hilfe unser Spendenziel erreichen. Wir sagen Danke!

Lesen Sie diesen Artikel: Unsere Einnahmen und Ausgaben im Dezember 2019