Alle Artikel von Markus Beckedahl

Unser wochentäglicher bits-Newsletter erscheint natürlich auch am Dienstag.
bits

bits171.680 ist die Zahl des Tages

Unsere Jahresendkampagne zur Ausfinanzierung unserer Arbeit ist gestartet. Uns fehlen noch 171.680 Euro zum Erreichen unseres diesjährigen Spendenziels. Mit Eurer Unterstützung können wir das schaffen. – Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber kommentiert den Mythos, dass zu viel Datenschutz die Corona-Warn-App behindere. – Unser Tagesrückblick.

Lesen Sie diesen Artikel: 171.680 ist die Zahl des Tages
Die Montag-Ausgabe von bits, unserem wochentäglichen Newsletter.
bits

bitsIT-Sicherheitsgesetz – Alle reden über Huawei, wir übers BSI

Es gibt einen dritten Versuch, das IT-Sicherheitsgesetz zu reformieren. In der öffentlichen Debatte wird vor allem der Konflikt um Huawei im 5G-Ausbau wahrgenommen. Der geplante Ausbau des BSI zur Hackerbehörde kommt dabei etwas zu kurz. Das ist ein Problem. – Dafür soll ein neuer Straftatbestand neue Ermittlungsmöglichkeiten gegen kriminelle Plattformen bringen. Unser Tagesrückblick.

Lesen Sie diesen Artikel: IT-Sicherheitsgesetz – Alle reden über Huawei, wir übers BSI
Heute müsste Freitag sein, wenn das Banner richtig ist.
bits

bitsTelegram ist nicht so sicher, wie das Image verspricht

Der Telegram-Messenger erfreut sich wachsender Beliebtheit. An Datenschutz und IT-Sicherheit kann das Image aber nicht liegen, die meisten Nachrichten liegen auf zentralen Servern. It’s a feature?! – Augustus Intelligence verbrannte mit prominenter Unterstützung 34 Mio Dollar – Nazis kapern Spielekultur – Cyberpunk erfährt eine Renaissance. Unser Tagesrückblick

Lesen Sie diesen Artikel: Telegram ist nicht so sicher, wie das Image verspricht
Heute ist Donnerstag und es gibt eine weitere Ausgabe unseres bits-Newsletters.
bits

bitsAls die Polizeigewerkschaft auf Streetview Streife fahren wollte

Seit zehn Jahren gibt es Google Streetview in Deutschland. Über die gefährlicheren Datenspuren, die wir überall hinterlassen, wird leider wenig diskutiert. – Der zurückgetretene Innenminister Lorenz Caffier hatte noch mehr Leichen im Keller. – Das Filmdrama „Ökozid“ stellt die Bundesregierung für ihre Verantwortung in der Klimakrise vor Gericht. – Unser Tagesrückblick.

Lesen Sie diesen Artikel: Als die Polizeigewerkschaft auf Streetview Streife fahren wollte
Der bits-Newsletter erscheint auch am Mittwoch.
bits

bitsDas Versprechen zur Corona-Warn-App für eine Testgarantie gilt nicht mehr

Noch vor einem Monat hatte Gesundheitsminister Spahn versprochen, dass rote Warnmeldungen in der Corona-Warn-App eine Testgarantie beinhalten. Das gilt nicht mehr. Die Hälfte der Bevölkerung ist impfskeptisch. Auch eine Hälfte der Bevölkerung glaubt, dass die Hintergründe der Corona-Pandemie nie ans Licht der Öffentlichkeit kommen werden. WTF? Unser Tagesrückblick.

Lesen Sie diesen Artikel: Das Versprechen zur Corona-Warn-App für eine Testgarantie gilt nicht mehr
Unser wochentäglicher bits-Newsletter erscheint natürlich auch am Dienstag.
bits

bitsVodafone hat Blut an den Händen

Eine Vodafone-Tochter kollaboriert in Tansania mit dem dortigen Regime und filtert Nachrichten über die Opposition. Damit verstößt das Unternehmen nicht nur gegen die eigenen PR-Standards, sondern hilft auch bei der Verletzung von Menschenrechten. Youtube-DL ist nach einem Angriff der Musikindustrie wieder auf Github zurück. Eine TV-Dokumentation schaut auf Verschwörungsmythen in Pandemien.

Lesen Sie diesen Artikel: Vodafone hat Blut an den Händen
Die Montag-Ausgabe von bits, unserem wochentäglichen Newsletter.
bits

bitsInnenminister Caffier ist nicht mehr tragbar

Der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern ist nach seinem Umgang mit einem privaten Kauf einer Waffe aus dem Umfeld von Rechtsterroristen untragbar und sollte zurücktreten. Neue Enthüllungen aus Dänemark bringen die Snowden-Enthüllungen wieder in die Debatte. Christian Stöcker erklärt Exponentialfunktionen und ihre Bedeutung. Der WDR dokumentiert das Phänomen Greta Thunberg. Der Tagesrückblick.

Lesen Sie diesen Artikel: Innenminister Caffier ist nicht mehr tragbar
Heute müsste Freitag sein, wenn das Banner richtig ist.
bits

bitsWir wollen unsere Gesichter zurück!

Die neue Kampagne „Reclaim your face“ fordert ein europaweites Verbot von automatisierter Gesichtserkennung. Der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern will nur privat beantworten, ob er eine Waffe von einem Mann gekauft habe, der mutmaßlich rechten Terroristen nahe steht. Der Bundestag ist jetzt auf Giphy vertreten, die besten Meme fehlen aber noch. Der Tagesrückblick.

Lesen Sie diesen Artikel: Wir wollen unsere Gesichter zurück!
Heute ist Donnerstag und es gibt eine weitere Ausgabe unseres bits-Newsletters.
bits

bitsMessengerdienste müssen interoperabel werden – aber nicht um jeden Preis

Das Bundeskartellamt untersucht den Markt von Messengerdiensten. Das ist längst überfällig, um die Marktmacht und das Monopol von Whatsapp besser zu verstehen. Wir brauchen Interoperabilität, damit datenschutzfreundliche Alternativen eine bessere Chance erhalten. Aber das darf nicht auf Kosten einer sicheren und vertrauenswürdigen Kommunikation geschehen. Der Tagesrückblick.

Lesen Sie diesen Artikel: Messengerdienste müssen interoperabel werden – aber nicht um jeden Preis
Der bits-Newsletter erscheint auch am Mittwoch.
bits

bitsIn Asien klappt Coronabekämpfung doch mit weniger Datenschutz?!

Die Strategien zur Eindämmung der Corona-Pandemie scheinen in Asien viel erfolgreicher zu sein als in Europa. Häufig wird unser Datenschutz als Hindernisgrund für ähnliche Erfolge genannt. Doch gibt es hier offensichtlich Missverständnisse, denn die dortigen Maßnahmen funktionieren ganz anders als bei uns und haben nicht so viel mit Datenschutz zu tun. Unser Tagesüberblick.

Lesen Sie diesen Artikel: In Asien klappt Coronabekämpfung doch mit weniger Datenschutz?!
Unser wochentäglicher bits-Newsletter erscheint natürlich auch am Dienstag.
bits

bitsEU-Kommission geht gegen Marktmacht von Amazon vor

Die EU-Kommission untersucht mit zwei Wettbewerbsverfahren die Marktmacht von Amazon. Dabei sollte es aber nicht bleiben, der Konzern bietet noch mehr Angriffsflächen für weitere Verfahren. Der Ex-Google-Chef Schmidt will sich eine EU-Staatsbürgerschaft kaufen. Und das Heinz Nixdorf MuseumsForum beschreibt die Computergeschichte bei der Untersuchung von Seuchen. Unser Tagesrückblick.

Lesen Sie diesen Artikel: EU-Kommission geht gegen Marktmacht von Amazon vor
Die Montag-Ausgabe von bits, unserem wochentäglichen Newsletter.
bits

bitsAngriff auf sichere Kommunikation: EU-Staaten wünschen sich Hintertüren

Der EU-Ministerrat setzt sich unter deutscher Ratspräsidentschaft für unsichere Kommunikation durch Hintertüren in Messengerdiensten ein. Das ist noch kein Gesetzesprozess, aber die Entwicklung ist gefährlich. Der Begriff „Digitale Souveränität“ ist weit verbreitet, aber vielleicht falsch. Und Netflix geht gegen inhaltliche Kritik an Filmen mit Urheberrechtsabmahnungen vor. Unser Tagesrückblick.

Lesen Sie diesen Artikel: Angriff auf sichere Kommunikation: EU-Staaten wünschen sich Hintertüren
Heute müsste Freitag sein, wenn das Banner richtig ist.
bits

bitsSchön, dass wir darüber geredet haben

Parlamentarische Anhörungen wirken häufig wie eine Demokratie-Simulation. Es wird Zeit, das mal zu ändern. Die Berliner Verwaltung ist immer noch nicht auf Home-Office und Digitalisierung eingestellt. Gerhard Schröder versucht sich als Influencer. Und die bizarre Pro-Trump-Predigt einer bekannten US-Evangelikalen wird zum Internet-Phänomen. Unser Tagesrückblick im bits-Newsletter.

Lesen Sie diesen Artikel: Schön, dass wir darüber geredet haben
Unser wochentäglicher bits-Newsletter erscheint natürlich auch am Dienstag.
bits

bitsGanz in Weiß mit einem Blumenstrauß

Seit zwölf Wochen protestiert eine wachsende Zivilgesellschaft in Belarus gegen gefälschte Wahlen. Die Journalismus-Professorin Katja Artsiomenka ordnet für den bits-Newsletter die Proteste ein und erklärt die Hintergründe und die Symboliken. TV- und Radio-Dokumentationen erklären die Polarisierung der US-Gesellschaft. Und noch mehr gibt es in unserem Tagesrückblick.

Lesen Sie diesen Artikel: Ganz in Weiß mit einem Blumenstrauß
Die Montag-Ausgabe von bits, unserem wochentäglichen Newsletter.
bits

bitsDer Datenschutz der Corona-Warn-App ist nicht das Problem

Stellvertretend für ein Unbehagen mit der Corona-Strategie von Bund und Ländern wird gerne der Datenschutz der Corona-Warn-App genannt. Aber leider erscheint das immer wie eine billige Polemik und technisch wenig durchdacht. Denn die Alternative wäre ein Überwachungsstaat mit allen Folgen. Und selbst dann wäre es fraglich, ob das mehr bringt. Es gibt bessere Möglichkeiten.

Lesen Sie diesen Artikel: Der Datenschutz der Corona-Warn-App ist nicht das Problem
Heute müsste Freitag sein, wenn das Banner richtig ist.
bits

bitsWenn die KI bei der Content-Moderation durchdreht

Die automatisierten Content-Moderationen auf großen Plattformen bringen viele Probleme mit sich. Wir dokumentieren einen aktuellen Fall, der politische Meinungsäußerungen auf Youtube einschränkt. Das Bundeskartellamt ermittelt gegen Amazon und Apple. Und dazu gibt es weise Worte von David Bowie zum Netz und seinen gesellschaftlichen Auswirkungen.

Lesen Sie diesen Artikel: Wenn die KI bei der Content-Moderation durchdreht
Heute ist Donnerstag und es gibt eine weitere Ausgabe unseres bits-Newsletters.
bits

bitsMusikindustrie geht gegen Youtube-dl vor und behindert damit unsere Arbeit

Die US-Musikindustrie geht mit Copyright-Ansprüchen gegen das Open-Source-Tool Youtube-DL vor. Damit wird auch unsere Möglichkeit eingeschränkt, Inhalte von Plattformen wie Youtube für unsere journalistischen Recherchen zu sichern. Unterdessen öffnet die ARD ihre Archive, aber nur halbherzig. TV-Dokumentation geben Einblick in den aktuellen US-Wahlkampf.

Lesen Sie diesen Artikel: Musikindustrie geht gegen Youtube-dl vor und behindert damit unsere Arbeit