Generell

Game of Drones: Deutschland ist das Herz in Amerikas tödlichem Drohnenkrieg

Der amerikanische Militärflugplatz Ramstein Air Base in Rheinland-Pfalz ist das Herz der tödlichen Drohnenmorde der USA. Das geht aus streng geheimen Dokumenten eines neuen Geheimdienst-Whistleblowers hervor, die Der Spiegel und The Intercept veröffentlichen. Nach den ersten Enthüllungen mit dem Buch Geheimer Krieg werden die Ausreden der Bundesregierung langsam dünn.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Der Spiegel: Der Krieg via Ramstein

Wie stark unterstützt Deutschland Obamas Drohneneinsätze gegen Terroristen? Geheime Pläne belegen nach SPIEGEL-Informationen die elementare Rolle der US-Militärbasis in der Pfalz. Dokumente zeigen, dass die Bundesregierung mehr weiß, als sie zugibt.

The Intercept: Germany is the Tell-Tale Heart of America’s Drone War

A top secret US intelligence document obtained by The Intercept confirms that the sprawling US military base in Ramstein, Germany serves as the high-tech heart of America’s drone program. Ramstein is the site of a satellite relay station that enables drone operators in the American Southwest to communicate with their remote aircraft in Yemen, Somalia, Afghanistan and other targeted countries. The top secret slide deck, dated July 2012, provides the most detailed blueprint seen to date of the technical architecture used to conduct strikes with Predator and Reaper drones.

Da Intercept das Dokument wie immer leider in der Amazon-Cloud hostet (Wenn Ed das wüsste!), spiegeln wir es auf unserem Server: Architecture of U.S. Drone Operations (pdf).

ramstein-map-drones-730

Passend zum Thema findet heute und morgen in Berlin eine Konferenz statt: Eyes from a distance – On Drone-Systems and their Strategies

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
28 Kommentare
    1. Minute 24’30“: …“Falcon schafft 22.000 km/h … in einer halben Stunde an jedem Ort der Welt … die USA sieht nur noch die Grenze des Planeten als Grenze“

    1. Hab auch eine Petition beim Deutschen Bundestag eingereicht. Allerdings: Vorrausichtliche Dauer bis zur Veröffentlichung: 3 Wochen… bis dahin is das wieder Schnee von gestern….

  1. Mit anderen Worten, wenn dann doch mal ein Terroranschlag in Deutschland kommt, lag es vermutlich nicht an unserem hoffnungslosen Mangel an Überwachungsmaßnahmen wegen dem ganzen Datenschutz-Mimimi, sondern daran, dass unsere Regierung mit ihrer mindestens Duldung (möglicherweise auch Unterstützung, denkt man an die BND-Datenweitergaben) uns für die paramilitärischen Kräfte, mit denen die USA sich im Krieg befinden, zu einem legitimen Angriffsziel gemacht hat. Dass die dann hier Zivilisten wegbomben, können wir zwar böse und gemein finden, aber es hat halt nicht jeder fliegende Tötungsmaschinen, um Zivilisten wegzubomben.

    1. Korrekt, die machen uns mit der Duldung zur Zielscheibe.

      Das lustigste ich die gespielte Unwissenheit, die Architektur des Drohnen Steuerungs-Netzwerkes ging schon vor einem Jahr durch die „Qualitäts-Presse“(tm): computerweekly.com/news/2240220017/Analysis-How-the-UK-connects-to-the-US-global-drone-network

      Halt wie immer nicht bei uns! :)

  2. @André
    Vorhin habe ich im selbst Gespräch nach einer Schlagzeile das Terrorismus nicht im Alleingang zu besiegen ist, entgegen der Aussage dies bejaht.
    Terror ist einzig und allein ein Produkt von Asozialer Politik, und dies kann ich International gesehen sehr wohl im Alleingang beheben. Nur ist Volksnahe- oder Soziale Politik eben nicht Wirtschaftlich. Will man einen Konsens in der Politik auf Wirtschaftlichem Wege finden, muss wohl eine Möglichkeit gefunden werden, Sozialverhalten Finanziell zu vergüten. Ich weiß das klingt so abwegig das ich mich selbst, eher mit regelmäßig an mir ausgeübtem Terror abfinden würde. ^^

    Was aber die Gefechtsaufklärung und Spionage in Konflikt Regionen angeht, da kann man DE doch schon als Vorreiter und Meister ihres Faches bezeichnen.
    Diese scheinheilige „alternativ lose“ ^^ Politik des abstreiten, klingt nach 50 Jahre CDU doch scheinbar immer noch für die meisten, wie die Beichte eines unschuldigen Kindes.

  3. Die Dronen-Morde, ein passendes Wort, über die die Bundesregierung
    natürlich ganau Bescheid weis. Im Gegensatz zu dem, was sie ungestraft dem deutschen Publikum so alles -nicht- erzählt. Und wenn schon, strafrechtliche Konsequenzen hat das offenbar keine… . Legal, illegal, scheißegal.
    Wenn man den US-Berichten darüber glauben kann, unterschreibt PotUS Obama am „Killing Tuesday“auch Dronen-Morde an Kindern. Nach konservativen Schätzungen hat der von der US-Regierung nach dem 9.September 2001 losgetretene Wahnsinn „War on terrorism“ bis jetzt mindestens 1.3 MILLIONEN Tote verursacht. Un der die Medien heute beherschende Terror-GaGa ging auch erst etwa 2002 los.
    Im Irak ging es der US-Regierung übrigends darum, den Ölpreis durch Kapazitätsdrosselung möglichst hoch zu halten(Greg Palast) – vergleicht ihn über die letzten 18 Jahre.
    Ich erinnere mich auch an TV-Interview von Hillary „Killary“ Clinton, in dem sie einem Orgasmus nahe, sich über die Tötung von Ghadafi totlacht – sowas wie „WIR jagten ihn, WIR stellten ihn, WIR töteten ihn“.
    Zu dem Ganzen was zum querlesen, auf welchem primitiv fiesem Niveau heute Politik oft stattfindet:
    „HEAD of the FBI’s Anthrax Investigation Says the Whole Thing Was a SHAM“
    http://www.washingtonsblog.com/2015/04/head-fbis-anthrax-investigation-calls-b-s.html

  4. Die Dronen-Morde, ein passendes Wort, über die die Bundesregierung
    natürlich ganau Bescheid weis. Im Gegensatz zu dem, was sie ungestraft dem deutschen Publikum so alles -nicht- erzählt. Und wenn schon, strafrechtliche Konsequenzen hat das offenbar keine… . Legal, illegal, scheißegal.
    Wenn man den US-Berichten darüber glauben kann, unterschreibt PotUS Obama am „Killing Tuesday“auch Dronen-Morde an Kindern. Nach konservativen Schätzungen hat der von der US-Regierung nach dem 9.September 2001 losgetretene Wahnsinn „War on terrorism“ bis jetzt mindestens 1.3 MILLIONEN Tote verursacht. Und der die Medien heute beherschende Terror-GaGa ging auch erst etwa 2002 los.
    Im Irak ging es der US-Regierung übrigends darum, den Ölpreis durch Kapazitätsdrosselung möglichst hoch zu halten(Greg Palast) – vergleicht ihn über die letzten 18 Jahre.
    Ich erinnere mich auch an TV-Interview von Hillary „Killary“ Clinton, in dem sie einem Orgasmus nahe, sich über die Tötung von Ghadafi totlacht – sowas wie „WIR jagten ihn, WIR stellten ihn, WIR töteten ihn“.
    Zu dem Ganzen was zum querlesen, auf welchem primitiv fiesem Niveau heute Politik oft stattfindet:
    „HEAD of the FBI’s Anthrax Investigation Says the Whole Thing Was a SHAM“
    http://www.washingtonsblog.com/2015/04/head-fbis-anthrax-investigation-calls-b-s.html

  5. Der Ami sitzt immer seine Schandtaten auf fremden Territorium aus, weil er ein sauberes „Wohnzimmer“ behalten will!
    …und wenn die „Terroristen“, gemeint sind nicht die US-Selbstgemachten, sondern diejenigen, die aus ihrer Sicht das Böse bekämpfen wollen — besser gesagt, wenn deren echte Rache kommt —- auwei Rammstein, auwei Deutschland.

  6. Die deutsche Regierung toleriert somit wisssentlich, dass auf deutschem Boden völkerrechtswidrige “Verdachtstötungen”(“signature strikes”) mittels amerikanischer Drohnen organisiert werden, die bislang Tausende Menschen, darunter auch viel Zivilisten töteten. In Pakistan etwa sind laut der internationalen Menschenrechtsorganisation Reprieve bei sogenannten “gezielten” Angriffen auf 24 hochrangige Terroristen 874 Menschen gestorben, darunter 142 Kinder.

    „Von Ramstein wird das Signal übermittelt, das den Drohnen befiehlt, was sie tun sollen“, sagte nun ein US-Vertreter, der mit dem geheimen Militärprogramm vertraut sei, dem Spiegel.

    Weder ARD noch ZDF sahen sich am 17.4.2015 in der Lage ihrer Informationspflicht nachzukommen und auf den Umstand aufmerksam zu machen, dass die Regierung 2013 eine Lüge verbreitete:

    Dr. Emily Haber, Staatssekretärin des Auswärtigen Amt am 20.6.2013:

    “Der Bundesregierung liegen weiterhin keine gesicherten Erkenntnisse zu von US- amerikanischen Streitkräften in der Bundesrepublik Deutschland angeblich geplanten oder geführten Einsätzen vor. Gemäß Artikel II des NATO-Truppenstatuts haben Streitkräfte aus NATO-Staaten „das Recht des Aufnahmestaats” zu beachten und sich jeder mit dem Geiste des NATO-Truppenstatus nicht zu vereinbarenden Tätigkeit zu enthalten. Der Bundesregierung liegen keine Anhaltspunkte dafür vor, dass sich die Vereinigten Staaten von Amerika auf deutschem Staatsgebiet völkerrechtswidrig verhalten hätten.”

    https://machtelite.wordpress.com/2015/04/17/bundesregierung-log-uber-bedeutung-ramsteins-im-us-drohnenkrieg/

  7. „Da Intercept das Dokument wie immer leider in der Amazon-Cloud hostet (Wenn Ed das wüsste!)“…
    –> So gibt Greenwald der NSA die Chance ihre Dokumente wieder zu bekommen!

  8. Ich habe schon vor Jahren in Kommentaren zu Artikeln in den Mainstreammedien geschrieben, dass die Bundesregierung am Völkerrechtswidrigen Killerdrohnenkrieg der USA beteiligt ist! Sie wussten schon vor Jahren alles, haben den USA mit Zieldaten direkte Hilfe geleistet und das deutsche Volk über ihre wissentliche Beteiligung immer wieder belogen (ähnlich wie bei der Massenüberwachung durch die NSA). Und ein Mann, der von Anfang an dabei war (zuerst als Kanzleramtsminister), belügt das deutsche Volk ob seiner Zustimmung und Beteiligung an Killerdrohnenmorden bis heute: Frank Walter Steinmeier!
    Eigentlich gehört der Mann, wie seine Kanzlerin und sein früherer Kanzler samt Ex-Aussenminister Fischer, vor ein internationales Kriegsverbrechertribunal. Von den Befehlsgebern in den USA ganz zu schweigen.
    Aber für unseren staatstreuen Mainstreammedien ist das verbrecherische Verhalten unserer Regierung höchstens mal ein temporäres Problem – kurz am Rande erwähnt und schnell wieder vergessen.

    1. Organisiertes politisches Verbrechertum. Die Mafia ist nichts dagegen, weil vornehmlich an Wirtschaftskriminaliät interessiert. Die zieht zwar auch eine Blutspur hinter sich, hat aber nicht Millionen direkt auf dem Gewissen. Das ganze Terrorproblem inklusive 11/9 und seit dieser Zeit ist künstlich erzeugt, um den mörderischen Militär-Industrie-Komplex erneut in Stellung zu bringen und die Sicherheitsapparate zu Lasten der Demokratie zu mästen. Die Verbrechen der staatskriminellen Elemente und ihrer medialen Bauchredner sind so gigantisch, dass es einem die Sprache verschlägt.

      Das sind die neuen Hitleristen im scheindemokratischen Gewande. Sie massakrieren ganze Völker.

  9. Eine Regierung, die Drohnenmorde vom eigenen Territorium aus duldet ist eine kriminelle Vereinigung und gehört vor ein internationales Straftribunal.

  10. Der Ernsthaftigkeit wegen würde ich Euch empfehlen, auf so alberne Wortspiele wie „Game of Drones“ zu verzichten. NP hat es nicht nötig, sich auf dieses Überschriftenniveau zu begeben.

      1. Ich bin echt erstaunt, wie minimal die Reaktion der Leser bei solchen Themen ist! Interessiert das keinen, nehmen das die meisten einfach so hin, will keiner die völkerrechtswidrigen Drohenkrieger vor Gericht sehen? Darf „unsere“ Regierung das und darf sie uns über ihre Beteiligung belügen?
        Ich will kein Mittäter werden – ich habe unsere letzten Regierungen aber auch nicht gewählt. Und man kann ja schlecht zur Polizei gehen und eine Anzeige gegen Frau Merkel wegen Kriegsverbrechen machen. Oder doch?

      2. Die ReGIERung verweigert auch die Herausgabe der Akten zum Thema Oktoberfestanschlag. Meine Vermutung ist, dass Menschen, die diese Regierung wählen, auch ein moralisches Spiegelbild wählen. Der Drohenmord ist Staatsräson und viele finden das gut. Sind ja nur so komische Moslems, man kennt die ja aus der Tagesschau, mit denen will man nix zu tun haben. Und gegen Linke ist man generell, also wenn die protestieren liegt man (also die Regierung und ihre Unterstützer) immer richtig .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.