Sogar Weihnachtsgrüße sind geheim – Geheimdienst-internes Interview mit Michael Hayden

In der Reihe der kürzlich öffentlich zugänglich gemachten Artikel aus den Studies in Intelligence befand sich unter anderem auch ein im Jahr 2000 geführtes Interview mit Michael Hayden, dem damaligen NSA-Direktor. Im Gegensatz zu anderen Interviews mit dem Geheimdienstchef bietet sich ein tieferes, vielleicht auch ehrlicheres Bild, denn ursprünglich war es nur für die Augen der Mitarbeiter gedacht.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

Einige denkwürdige Zitate:

Ich kann dir nicht sagen, was nächste Woche unser Ziel sein wird. Unsere technologischen Ziele sind nicht Nationalstaaten, es ist die globale Telekommunikationsindustrie.

Alles ist geheim. Ich habe sogar eine Mail mit dem Inhalt „Frohe Weihnachten“ bekommen, die als ‚Top Secret‘ markiert war. Es ist einfach, alles geheim zu halten. Diese Behörde war die längste Zeit ihrer Existenz gut damit bedient, kein öffentliches Bild zu haben. […] Heutzutage scheint die Abwesenheit eines öffentlichen Bildes weniger nützlich als noch vor 25 Jahren. Ich glaube nicht, dass wir ohne ein öffentliches Bild weiter überleben können.

Wir haben eine Kundenstudie durchgeführt. Wir bekommen von unseren nichtmilitärischen Kunden bessere Noten als von unseren militärischen. […] Vielleicht sind deine Anforderungen höher, wenn auf dich geschossen wird. Vielleicht kennt das Militär uns besser und erwartet mehr von uns.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.