Wissen

ACTA-Domino: Auch Niederlande und Bulgarien lehnen das Abkommen ab

Immer mehr Staaten verweigern ACTA: Nach Lettland, Polen, Slowakei und Tschechien sprechen sich nun auch die Niederlande und Bulgarien dagegen aus.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

In den Niederlanden hat eine von zwei Kammern des Parlaments einen Antrag der grünen Partei GroenLinks angenommen, mit dem die Unterzeichnung ausgesetzt werden soll:

The motion says that there first needs to be clarity about whether the treaty threatens the rights and the privacy of Internet users.

Bulgarien hat das Abkommen bereits unterzeichnet, verweigert aber erstmal die Umsetzung. Wirtschaftsminister Traicho Traikov erhält dabei den Preis für die bisher beste Begründung:

Bulgaria will not ratify the Anti-Counterfeiting Trade Agreement over fears it will curb freedom to download movies and music for free and encourage internet surveillance, economy minister Traicho Traikov said on Tuesday.

Da die meisten Staaten aber bisher nur abwarten wollen, wie sich die Europäische Union entscheidet, wird Druck auf das Europäische Parlament immer wichtiger.

Hintergründe zu ACTA gibt’s drüben bei der Digitalen Gesellschaft.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
8 Kommentare
  1. sehr schön…ich denke, deutschland etc. hätten ACTA einfach unterschrieben und ratifiziert…wenn Polen etc. nicht Zweifel geäußert hätten und das abkommen ausgesetzt hätten.

    nur schade, dass es solange gedauert hat…

  2. Bis zu 10 Jahre Knast dafür das man ein Lied heruntergeladen hat?.. Dann doch lieber den bewaffneten Banküberfall… Vllt auch vorher noch eine Frau vergewaltigen.. -.-!

  3. Was ich mich ja schon lange Frage:

    Es wird von Seiten der MAFIAA und ACTAphilen stets behauptet, dass ACTA mit dem bestehenden Recht vereinbar sei und keine Änderung erfahren müsste.

    Nun, wenn aber ACTA am bisherigen Recht nichts ändert, wieso braucht es ACTA dann überhaupt?

      1. Länder in der Dritten Welt haben mitgemacht? Das ist neu für mich. Es war doch ein ziemlich exklusiver Club bei den Verhandlungen und wenn alle grossen Industrienationen mal mitmachen, dann müssen sich die Drittwelt Länder eh fügen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.