Demokratie

Petition: Heilhilfsberufe – Sofortmaßnahmen zur wohnortnahen Versorgung mit Hebammenhilfe

Etwas offtopic: Wer schon Kinder bekommen hat oder das in Zukunft mal vor hat, wird die Arbeit von Hebammen zu schätzen wissen. Allerdings gerät die flächendeckende Versorgung mit Hebammenhilfe zunehmend in Gefahr und die Politik reagiert darauf nicht. Der Deutsche Hebammenverband hat gestern am Internationalen Hebammentag (Scheint es echt zu geben) eine ePetition beim Deutschen Bundestag gestartet. Hier kann man sich näher informieren und hier mitzeichnen.

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Am ersten Tag haben schon mehr als 25.000 Menschen mitgezeichnet.

Petitionstext:

Der Bundestag möge Sofortmaßnahmen beschließen, um eine wohnortnahe Versorgung von Frauen mit Hebammenhilfe und die freie Wahl des Geburtsortes auch nach dem 1. 7. 2010 sicher zu stellen. Gefordert wird auch die Aufnahme eines Sicherstellungsauftrages für Hebammenhilfe analog § 72 SGB V. Des weiteren möge der BT eine Datenerhebung zum Bedarf an Hebammenhilfe und deren Deckung beschließen.

Hintergrund:

Steigende Haftpflichtprämien u. unzureichende Vergütung zwingen Hebammen zum Aufgeben der Geburtshilfe. Dadurch kann die flächendeckende Versorgung nicht mehr sichergestellt werden.
Nach der Einführung u.a. des § 116 SGB X sind die Krankenkassen dazu übergegangen Regressabteilungen zu beschäftigen. Sie sollen bei teuren Behandlungsfällen gezielt dafür sorgen, die zu erwartenden Kosten der Sozialversicherungsträger gegenzufinanzieren.
1992 waren freiberufliche Hebammen zu einer Jahresprämie von umgerechnet 179 €, incl. Geburtshilfe, versichert. Durch Verzehnfachung der Prämie (2370 €) bis 2009 sank der Anteil der Hebammen, die neben Schwangerenvorsorge u. der Betreuung im Wochenbett auch Geburtshilfe anbieten, auf 23%. Mit der Steigerung der Haftpflichtprämie für das Berufsrisiko Geburtshilfe auf 3689 € ab 1.7.2010 ist absehbar, dass sich die verbleibenden Hebammen aus dem Kernbereich ihres Berufes zurückziehen.
Das Problem betrifft freiberufliche u. angestellte Hebammen. Auch Angestellte müssen aus ihrem Gehalt eine eigene Haftpflichtversicherung abschließen, weil Klinikträger zu niedrige Deckungssummen versichern. Durch Personalabbau steigt das Haftungsrisiko, weil Hebammen mehrere Geburten gleichzeitig betreuen müssen. […]

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
10 Kommentare
    1. @Ein Mensch: Lt. Presse:

      Der Grund für den drastischen Anstieg der Haftpflichtprämie liegt nicht darin, dass die Geburtshilfe mehr Fehler macht.

      „Vielmehr ist der einzelne Fall teurer geworden“, sagt Gutachterin Patricia Gruber. [..] „Die Klagefreudigkeit hat zugenommen, die medizinische und pflegerische Betreuung ist besser geworden – das kostet mehr. [..] Die Krankenkassen wollen die Kosten nicht mehr tragen, sondern andere in die Verantwortung nehmen.“

      Das Risiko werde auf die Hebammen umverteilt – während die Vergütung durch die Kassen seit Jahren auf niedrigem Stand stagniert.

    1. Naja, das habe ich wohl gelesen, aber warum steigen die Haftpflichtprämien urplötzlich? Es ist doch nicht Aufgabe des Staates mit Subventionen an Hebammen irgendwelche Versicherer zu sanieren.

  1. Hoffentlich wird die Zeit genuzt, um zu untersuchen ob die extreme Steierung der Versicherungsprämie nötig ist. Gibt es so viel mehr Unfälle? Wenn ja, warum? Was wird dagegen getan? Nun einfach die Zuschüsse der Krankenkassen zu erhöhen, halte ich nicht für ausreichend.

    Ist hier aber wohl wirklich OT :) Wünsche den Hebammen viel Glück und viele Unterzeichner! Tagesthemen berichteten gestern ebenfalls, allerdings nur über die Demonstration in Köln. Die Petition wurde nicht erwähnt.

  2. Ich wünschte, die Krankenkassen würden ihren Auftrag ernst nehmen und nicht die Öffentlichkeit verarschen mit Aktionen wie „AOK, die Krankenkasse ohne Zusatzbeitrag und mit Power“. Aber nein, Krankenkassen sind ja nicht mehr für die Kranken und Behandlungsbedürftigen da, die kosten ja nur Geld.

    gruß, Frank

  3. Schlaft weiter ihr Schlafmützen und befasst euch weiter mit diesen ganzen Pseudoargumenten=Lügen.
    Ihr schnallt einfach nichts, das ist das grosse Problem derzeit. Schon seit Jahren schrieben Leute über CHEMTRAILS und das Flugzeuge, insbesondere Militärflugzeuge, Chemikalien in die Luft sprühen… was war eure (also die der dummen sich für schlau haltender Masse) Meinung dazu ? Ach, das ist doch Verschwörungstheoretiker, Esoteriker und sonstige Spinner. Die Täter aber, schickte in alle entsprechenden Foren ihre Desinformanten und diese machten dort alles lächerlich und lügten, dass sich die Balken bogen. Nun, wird das ganze nicht mehr abgestritten… nein, das Militär hat mittlerweile zugegeben dass sie den Himmel verdunkeln wollen, um auf diese Weise (jetzt haltet euch gut fest) den Klimawandel zu stoppen. Na was denn sonst oder ? Die Luft wird vergiftet, alles rieselt langsam runter und versucht die Böden… die Pflanezen gehen ein am Gift man mangeldem Sonnenlicht. Temperaturstürze sind die Folge und ein Wetterchaos mit immer heftigeren Stürmen ist eine weitere Folge. Nun wird in der Sendung \Schau dich blöd\ schon das neue Wort für diese Art Umwelt und Menschenzerstörung genannt. Sie nennen es nicht mehr Chemtrails und auch nicht eine Verschwörungstheorie sondern GLOBAL DIMMING! Alles läuft in eine Richtung…

    >Steigende Haftpflichtprämien u. unzureichende >Vergütung zwingen Hebammen zum Aufgeben der >Geburtshilfe.

    Wann kapiert ihr endlich, dass sie heute alles auf diese Weise unter Kontrolle bringen ???? Hebammen sind unerwünscht! Die Schulmedizin und Schulwissenschaft ist der Partner dieser Leute, da sich diese für alles schlechte missbrauchen oder gebrauchen lässt! Für Hebammen oder Heilpraktiker ist kein Platz in einem totalitärem System und da man es offiziell nicht verbieten kann, erhöht man einfach die Versicherungsprämie solange, bis sie das Einkommen erreicht oder gar übersteigt. So wird nach und nach alles menschliche abgeschafft.
    Ihr seid alle so dumm…. ihr seid wie 2 Dimensionale Wesen, die unfähig sind, andere Dimensionen zu erkennen.

    Ihr werdet längst mit Remote Viewing und OOBE´s ausspioniert und ihr merkt es nicht mal!

    Lest mal das Buch \REMOTE VIEWING\ von Tim Rifat.

    \Der Mann mit den zwei Leben: Reisen außerhalb des Körpers\ von Robert Monroe

    SATANISMUS die unterschätzte Gefahr für die Innere Sicherheit von Robert Nowotny (Polizist)

    —————————————-

    Zu der totalen Überwachung, brauchen sie die totale Armut und diese nimmt langsam Gestalt an. Denkt euch einfach, dass sie nicht an einer guten Welt und Wohlstand interessiert sind, sondern nur an schlechtigkeit und Armut! Wenn ihr ihnen unterstellt, alles vorsätzlich und absichtlich schlecht zu machen, dann werdet ihr die heutige Politik verstehen!

    Ihd Dummies aber denkt dass sie nur euer Gutes wollen… darum musstet ihr auch eure Fingerabdrücke abgeben, weil man euch so besser beschützen kann. Alles nur zu eurem Besten… den könnt ihr vertrauen. Und wenn sie irgendwann ihre Masken fallen lassen und ihr seht, was sie sind… dann denkt euch einfach…. dass es eine rationale Erklärung geben muss weil es den Satan doch gar nicht gibt oder geben kann. So haben sie euch doch schliesslich gelehrt! Richtig gesagt…. so haen sie euch belogen!

    Nur weil ihr Schwachmaten k.A. von irgendwelchen Geheimbünden habt, denkt ihr dass es sie nicht gibt. Das sind keine Altherrenclubs oder Freizeitvereine. Macht euch mal über die P2 schlau und wer ihr alles angehört hat, als sie aufgeflogen war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.