Kultur

Jonathan Zittrain über Crowdsourcing und Cloud-Computing

Schöner Vortrag von Jonathan Zittrain über Crowdsourcing und Cloud-Computing: „Minds for Sale“.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

A new range of projects is making the application of human brainpower as purchasable over the cloud as additional server rackspace. Jonathan Zittrain, Professor of Law and co-founder of the Berkman Center for Internet & Society at Harvard, dives into the ethics and issues surrounding cloud labor in this talk from the Berkman West reception at the Computer History Museum in Mountain View, California on November 18, 2009.

Sehr schön ist die Möglichkeit, bei Youtube direkt auf einzelne Punkte zu klicken. Die Funktion kannte ich noch nicht:

INDEX
0:00 Open
1:47 West Coast vs East Coast
2:05 Ubiquitous Human Computing or „Minds for Sale“
2:32 The Tween Bot
4:14 Crowdsourcing „The Future of the Internet“
7:36 A tour of the Ubiquitous Human Computing pyramid
8:37 Example 1: The X-Prize
10:24 Example 2: Innocentive
12:08 Example 3: LiveOps
15:43 Example 4: SamaSource
16:16 Example 5: Amazon’s Mechanical Turk
20:13 Example 6: The ESP Game
22:47 Example 7: Human Computing for Electronic Design Automation
24:01 Example 8: Google
25:24 Why Should We be Pessimistic?
26:38 Child Labor on PBS
28:11 Laboring for a Devious Cause
29:23 US Border Webcams
30:05 Smart Drive
30:45 Internet Eyes
32:09 Identifying Protesters
33:21 A Speculative Example
35:05 Mechanical Turking your way to a Fake Reputation
39:36 Mechanical Turking your way to a Political Movement
41:20 Captchas Sweatshops
43:03 „Crowding Out“
44:41 The Future of Crowdsourcing and How to Stop It
47:14 Clickworkers of the World Unite!
50:45 Monetizing Kindness
52:25 Q&As

6 Kommentare
  1. Vielen Dank Markus für diesen exzellenten Beitrag. Ich habe den Vortrag mit großem Interesse verfolgt. Es ist erstaunlich wie weit Hr. Zittrain mit seinen Gedanken der Zeit vorraus ist. Ich finde es auch erfrischend, wie klar hier gesagt wird, dass es bislang zu vielen der aufgeworfenen Fragen noch keine klaren Standpunkte und Antworten gibt. Und jetzt noch schnell das Zweiwort captcha ausfüllen….

  2. Wirklich sehr interessant, ab 29:23 fällt mir nur homo homini lupus ein… Und dontdatehimgirl.com kannte ich auch noch nicht! Irre!
    @derFritz wir sollten mindesten 0,10 Cent für das zweite Captcha-Wort verlangen…

  3. Nur nebenbei, zum Thema youtube-Links: Es gibt dort schon länger die Möglichkeit einen bestimmten Startpunkt direkt anzugeben.
    Wenn man beispielsweise „#t=1m23s“ an einen Link anfügt startet das Video bei 1 Minute, 23 Sekunden.

    Ich nehme an, dass youtube genau diese Links innerhalb der Beschreibung automatisch passend umwandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.