Demokratie

Berlin: Netzpolitische Soirée mit Jeff Jarvis, Thilo Weichert, Renate Künast und Konstantin von Notz

Als Soirée bezeichnet man ursprünglich eine abendlich stattfindende Zusammenkunft von (meist gesellschaftlich höher stehenden) Personen, die sich zu gemeinsamem Trinken, Musizieren, Theaterspielen, Karten- und Gesellschaftsspielen, Vorlesen und Gesprächen treffen (Wikipedia).

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Ich erwähne das nur, weil die grüne Bundestagsfraktion am Abend vor der Demo “Freiheit statt Angst – Stoppt den Überwachungswahn!” in Berlin eine netzpolitischen Soirée zum Thema „Freiheit und Überwachung in der digitalen Welt“ veranstaltet. Wobei, ich glaube, da dürfen auch ganz normale Leute hin, schließlich wird mit den Fingern gegessen:

Mit den Referenten Jeff Jarvis und Thilo Weichert und natürlich dem Publikum möchten Renate Künast und Konstantin von Notz über Privatsphäre und Öffentlichkeit, informationelle Selbstbestimmung und transatlantischen Datenschutz debattieren. […]

Solltet Ihr es nicht persönlich zur Veranstaltung schaffen, könnt Ihr Euch auch auf http://Gruene-Bundestag.de den Livestream oder im Nachhinein die Aufzeichnung anschauen.

Die wichtigsten Daten:

Diskussionsveranstaltung
„Freiheit und Überwachung in der digitalen Welt“
*am Freitag, 10.09.2010 von 19:00 – 21:30*
in der Heinrich Böll Stiftung
Schumannstraße 8, in 10117 Berlin (Karte)

PS: Das Orgateam freut sich über eine Anmeldung möglichst noch heute, damit „ausreichend Getränke und Fingerfood eingeplant werden können“.


Weitersagen und Unterstützen. Danke!
8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.