Datenschutz

Peter Schaar über Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchungen

Der Elektrische Reporter hat den Bundesdatenschützer Peter Schaar über „Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchungen“ interviewt:

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Und hier ist der Quicktime-Download.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
6 Kommentare
  1. Schaar ist ein Lobbyist einer unklar definierten Datenschutzbewegung. Irgendwie alternativ und links angehaucht, aber dann doch wieder systemkonform und parteiloyal.

    Hamster würde mal die Meinung des hiesigen Blogmasters zur Gesamtthematik „Datenschutz“ interessieren, kann man Daten überhaupt schützen oder doch eher Informationen? Welche Informationen sind warum schützenswert? Welche Folgen hätte ein zu schwacher Schutz auf die Zivilgesellschaft, welche Folgen ein zu starker Schutz auf die ökonmische Entwicklung, also bspw. das Sozialprodukt?

    Dieses Heckmeck, mal hier mal da Emotionen zu generieren, missfällt dem Hamster. Bitte mehr Substanz!

  2. Hallo! Was haben denn die vielen Schnitte im Video zu bedeuten, war da nichts interessantes?
    Auch finde ich die Einblendung der Fragestellung nicht besonders gut.

  3. @Markus: Einfach nur: Danke. :)

    Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Download, ein Stick und eine Möglichkeit, die Daten auf allen Plattformen abspielen zu gehen. Dann kann ich damit hausieren gehen. :)

    Schade nur, dass nicht jeder Schaars Kompetenz kennt.

    @foobla: … könnte mir vorstellen, dass der elektrische Reporter dort etwas eingeworfen hat oder Schaar nochmal nach der ursprünglichen Frage gefragt hat; oder vielleicht auch, dass das Telefon geklingelt hat o.ä. … *spekulier*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.