Datenschutz

Anti-Schäuble Aktion auf der IFA

Auf der IFA gab es heute eine kleine Anti-Schäuble Aktion. Dabei wurde auch die Aufmerksamkeit genutzt, um neue Zielgruppen auf die Demonstration gegen mehr Überwachung am 22.9. in Berlin hinzuweisen:

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

schaeuble_ifa.jpg

Hier gibts das Bild in Gross. (Alle Fotos lizenzfrei, auch kommerziell, abdruckbar bei Quellnennung „CCC“. Bitte!)

Und hier ist ein kleiner Bericht:

„Während der Internationalen Funkausstellung Berlin wurde am 4. September 2007 gegen 15:30 Uhr von Aktivisten des Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung und dem Chaos Computer Club ein spontanes Go-in über dem Stand der Telekom durchgeführt. Die Aktion erregte bereits im Vorfeld unbeabsichtigterweise Aufmerksamkeit, wurde jedoch nach einem Dialog zunächst vom Standbetreiber geduldet. Da der Versuch ein Transparent mit dem Slogan „Nie wieder Überwachungsstaat“ in mitten der Veranstaltungshalle aufzuhängen, zeitgleich mit einer Bühnenshow erfolgte, wurde es jedoch bevor es vollständig gehisst werden konnte von einem Telekom-Mitarbeiter entwendet. Weitere Aktivisten fanden Zugang zur Empore und konnten ein Transparent mit der Aufschrift „Big Schäuble is watching You“ und dem Konterfei von Wolfgang Schäuble, sowie einen Aufruf zur Demonstration gegen die zunehmende Überwachung durch Staat und Wirtschaft am 22. September in Berlin entrollen und mittels Megaphon einen kurzen Redebeitrag halten, bis sie nach etwa 5 Minuten von dem Sicherheitspersonal des Platzes verwiesen wurden.“

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
12 Kommentare
  1. Mir läuft es kalt den Rücken runter, wenn ich an die zentrale Erfassung der Krankendaten, an die einheitliche Steuernummer, die Mautbrücken, die E-Pässe, die Kameras in den Städten, die RFID-Chips, Kundenkarten, die Überwachung der Kontobewegungen denke. Wir werden längst umfassend überwacht.
    Ich habe das Gefühl, der Kampf dagegen wurde bereits verloren. Auf die Inhalte der Festplatten ist Schäuble gar nicht angewiesen.

  2. Schau auf meine Seite da habe ich ein Banner das bei euch in eine der rechten Spalten passen würde. Darfst du gerne nutzen. Wenn du Farbänderungswünsche hast sag bescheid. Aber so wie es ist, sticht es ja schön herraus!

    Vielleicht sieht man sich ja am 22.in Berlin

    Bis Dahin LG Olli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.