Neue Deutschlandradio Kultur-Podcast: Parteien im Umbruch

– Public Domain Biegun Wschodni

Die Zeitfragen-Redaktion von Deutschlandradio Kultur hat einen neuen Podcast gestartet. In „Parteien im Umbruch“ (Feed) möchte man sich mit unserem Parteiensystem im Vorfeld der kommenden Bundestagswahl beschäftigen. In Folge eins geht es darum:

Thomas Klug fragt bei der neuen Partei für Gesundheitsforschung nach, ob ein Lobbyverband nicht sinnvoller für die Ziele der Gründer wäre. Maximilian Klein trifft den designierten Kanzlerkandidaten der Partei „Die Partei“ Serdar Sumuncu und Paul Vorreiter recherchiert, wieviele Stimmen eine Partei bekommen muss, damit sie von der staatlichen Teilfinanzierung profitiert.

Der zweite Teil beschäftigt sich mit „Die Grünen – ab durch die Mitte?

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

4 Ergänzungen

  1. Schade, daß weder DRADIO noch DKULTUR eine Dauerdebatte zur Zukunft eines vernünftigen öffentlich-rechtlichen Mediensystems bieten bzw. organisieren. Das wäre doch erst mal ihre wichtigste Aufgabe.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.