Hacker verschafften sich Zugriff auf das Netzwerk des Weißen Hauses

CNN berichtet unter Berufung auf Regierungsvertreter, dass sich mutmaßlich russische Hacker Zugriff zu Teilen der IT-Systeme im Weißen Haus verschafft hätten. Dabei sei es ihnen im vergangenen Herbst möglich geworden, Zugriff auf den Terminkalender Barack Obamas zu bekommen.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

Das Weiße Haus spielt die Ernsthaftigkeit des Angriffs herunter. „Wir glauben nicht, dass unsere geheimen Netzwerke kompromittiert worden sind“, habe der stellvertretende US-Sicherheitsberater Ben Rhodes gesagt.

Ausgegangen sei der Angriff von einem E-Mail-Konto, mit dem sich die Angreifer zunächst Zugang zu den Systemen des US-Außenministeriums verschafft hätten. Verschiedene US-Geheimdienste arbeiten derzeit an der Aufklärung weiterer Details.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.