Erfolgreich als politisches Blog positionieren

Toll: Werbe-Mail verspricht mir „professionelle Positionierung“ als politisches Blog. Muss nur Seminar besuchen.

Sehr geehrter Herr Beckedahl,

über 25 % der BürgerInnen informieren sich schon jetzt im Internet zu politischen Themen und Personen. Um diese stetig wachsende Zielgruppe zu erreichen, sind Politik-Blogs das Mittel der Wahl. Wie Sie sich nun selbst professionell in dieser virtuellen Welt positionieren können, lernen Sie in diesem Seminar…

Da kann ich endlich mal die Flattr-Kohle rein investieren.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

9 Ergänzungen
  1. Wollen die auch Dieter Bohlen nen Kurs „Erfolgreich als Musiker“ andrehen? Oder Merkel ein Seminar „Wie werde ich Bundeskanzlerin“?

    Für Markus haben sie sicher auch noch „Windows für Einsteiger“ und „Meine erste Homepage“ im Angebot.

  2. @CDU-Abwender: Bestimmt wird der Kurs „Tolle Internetseiten mit Frontpage einfach selbst gestalten“ angeboten. Für alle, die einen professionellen Auftritt im Netz haben möchten… ;)

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.