Audio- und Video-Dokumentation der re:publica 2010

Ich hab heute Morgen eine Festplatte mit 17 GB Video-Dateien der re:publica 2010 – Dokumentation bekommen. Die laden wir jetzt erstmal verteilt auf unseren Youtube-Kanal hoch. Die weitere Planung ist, alles von FLV nach MP4 und MP3 zu konvertieren und diese dann auf den Server von netzpolitik.org zu laden, damit Ihr die Vorträge auch herunterladen könnt. Letzteres kann aber noch ein paar Tage dauern, da wir hier in Berlin-Mitte im VDSL-Ghetto sitzen und nur 1 MB Upload zur Verfügung haben.

Aber es kommt alles online und auch zum herunterladen.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

11 Ergänzungen
  1. 1 MB Upload, ihr armen.
    Das kann ich mir gar nicht mehr vorstellen,
    wo doch überall bei uns Glasfaserkabel verbuddelt wurde.
    “glückhabermodusaus”
    Sehr schön ,auf dctp.tv konnte man sich ja schon ein paarInteressante Interviews angucken.
    Danke für die Arbeit, an alle die das möglich gemacht haben:-)

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.