Das Bild zeigt einen Zug.
In eigener Sache

Transparenzbericht Mai 2022Unsere Einnahmen und Ausgaben und eine Straße ohne Hausnummern

Das hier ist oft ein Blick durchs Schlüsselloch. Wir lassen euch zuschauen, was hinter den Kulissen von netzpolitik.org passiert. Aber jeder gute Backstage-Bereich hat auch private Zimmer mit blickdichten Türen. Solche Räume sind manchmal wichtig, um ohne Beobachtung alles rauszulassen. Genau das ist im Mai passiert.

Lesen Sie diesen Artikel: Unsere Einnahmen und Ausgaben und eine Straße ohne Hausnummern
In eigener Sache

Transparenzbericht April 2022Unsere Einnahmen und Ausgaben und ein Blick zurück

Nach vier Monaten können wir gut abschätzen, wohin wir uns mit den Spenden bewegen. Wir sind leider noch nicht dort, wo wir gern sein wollen. Ihr unterstützt uns sehr stabil mit 50.000 Euro im Monat. Das ist eine Menge und wir sind sehr dankbar dafür! Wir haben uns viel vorgenommen, um netzpolitik.org auszubauen. In diesem Jahr wird es darum gehen, das zu halten. Mit einem kleinen Blick zurück.

Lesen Sie diesen Artikel: Unsere Einnahmen und Ausgaben und ein Blick zurück
Eine Gruppe Menschen, die Krocket spielt.
In eigener Sache

Transparenzbericht März 2022Unsere Einnahmen und Ausgaben und eine Kleingruppe

Im März wurde unsere Stellenausschreibung für die zweite Chefredaktion veröffentlicht. Die Planungen für unsere erste richtige, mehrtägige Klausurtagung nach zwei Jahren begann. Der Wochenrückblick wurde komplett überarbeitet. Alle diese Projekte nahmen in Kleingruppen Gestalt an. Und das nächste Projekt lauert schon im Wochenmeeting.

Lesen Sie diesen Artikel: Unsere Einnahmen und Ausgaben und eine Kleingruppe
Eine Brücke in der Morgendämmerung.
In eigener Sache

Transparenzbericht Dezember 2021Unsere Einnahmen und Ausgaben und der vorletzte Tag

Anfang Dezember fehlt noch einiges, um das Spendenziel zu erreichen. Wir sind sehr ambitioniert an die Weiterentwicklung von netzpolitik.org rangegangen. Und es wird sich nicht ändern: Netzpolitische Themen werden immer mehr. Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit – aber es war nicht leicht.

Lesen Sie diesen Artikel: Unsere Einnahmen und Ausgaben und der vorletzte Tag
Hier sollte ursprünglich was Tiefgründiges über Chrysanthemen stehen, aber das Bild war nicht 16:9.
In eigener Sache

Transparenzbericht Oktober 2021Unsere Einnahmen und Ausgaben und was eine Stunde netzpolitik.org kostet

Vor einigen Tagen fiel hier der erste Schnee. Ich mag das: Schnee beruhigt, er dämpft, lässt die Zeit langsamer vergehen. Zum Jahresende könnte es meinetwegen den ganzen Tag schneien. Damit eine Stunde mehr hat als die gewöhnlichen sechzig Minuten.

Lesen Sie diesen Artikel: Unsere Einnahmen und Ausgaben und was eine Stunde netzpolitik.org kostet
Demokratie

Nach der WahlNeue und alte Digitalpolitiker:innen im Bundestag

Die Wahl ändert auch die netzpolitische Besetzung im Bundestag: Von manchen Alteingesessenen müssen wir uns verabschieden, neue Abgeordnete bringen dafür Erfahrungen im Digitalen mit. Einige haben es nicht geschafft, sie wollen netzpolitische Themen nun außerhalb des Parlaments vorantreiben.

Lesen Sie diesen Artikel: Neue und alte Digitalpolitiker:innen im Bundestag
Glitzer gab es dieses Mal wieder nur virtuell.
Öffentlichkeit

In the MeantimeDie Videos der re:publica 21 sind online. Wir haben eine Auswahl für Euch.

Vom 20. bis 22. Mai fand im Netz die diesjährige re:publica – Konferenz statt. Im Programm waren wieder zahlreiche Themen und Debatten, die auch bei netzpolitik.org eine Rolle spielen. Jetzt stehen alle Videos online. Wir haben eine kleine Auswahl spannender Inhalte für Euch erstellt.

Lesen Sie diesen Artikel: Die Videos der re:publica 21 sind online. Wir haben eine Auswahl für Euch.
Menschen an der Küste an einem Fürhlingstag
In eigener Sache

Transparenzbericht März 2021Unsere Einnahmen und Ausgaben und eine Falz-Kuvertier-Maschine

Wie sehr kann man sich über einen Briefabfertigungsapparat freuen? Sehr! Offenbar so sehr, dass dies unser bisher längster Transparenzbericht ist. Denn eigentlich geht es um euch und Einblicke in einen Teil unserer Arbeit, der im Verborgenen geschieht.

Lesen Sie diesen Artikel: Unsere Einnahmen und Ausgaben und eine Falz-Kuvertier-Maschine
Ballerinas, die auf einer Bühne tanzen
In eigener Sache

Transparenzbericht Februar 2021Unsere Einnahmen und Ausgaben und ein Splitter

Ein Splitter tut weh, am Anfang noch wenig und später immer mehr. Auch wir haben einen solchen Splitter, es ist die Frage nach dem, was netzpolitik.org ist. Ganz viele Menschen haben bei netzpolitik.org Spuren hinterlassen. Nun ist es an der Zeit, die gemeinsame Basis wieder stärker in den Blick zu nehmen, von der der Splitter abgebrochen ist.

Lesen Sie diesen Artikel: Unsere Einnahmen und Ausgaben und ein Splitter
Buntes Treiben im Schnee
Generell

Transparenzbericht Dezember 2020Unsere Einnahmen und Ausgaben und Party im Paket

Der Dezember ist der aufregendste Monat des Jahres, zumindest für die Budgetplanung. Ein Jahr geht zu Ende und ist gleichzeitig die Grundlage für das nächste. Wann ist das Spendenziel erreicht? Wie wollen wir 2021 gestalten? Können wir investieren? Und worüber reden wir auf der Jahresendfeier?

Lesen Sie diesen Artikel: Unsere Einnahmen und Ausgaben und Party im Paket
Ein Schlafzimmer
In eigener Sache

Transparenzbericht November 2020Unsere Einnahmen und Ausgaben und eine neue Realität

Das Ausnahmejahr macht sich immer bemerkbarer. Gefangen in der Ambivalenz – noch so viel erledigen zu müssen, aber jeden Tag bis zu den Feiertagen herbeizusehnen, weil eine Pause wirklich mal nötig ist. Nur von der Pandemie gibt es keine Erholung. Und der Spendenendspurt fängt an. Keine Zeit zum Durchatmen, aber ihr habt es deutlich erleichtert!

Lesen Sie diesen Artikel: Unsere Einnahmen und Ausgaben und eine neue Realität
Menschen, die ein Haus bauen
In eigener Sache

Transparenzbericht Oktober 2020Unsere Einnahmen und Ausgaben und keine Zeit!

Welcher Tag ist heute? Die letzten drei Monate waren ereignisreich, aufregend, anstrengend. Im Oktober startete für uns der Spendenendspurt. Es galt, in den letzten Wochen des Jahres 220.000 Euro Spenden einzunehmen, um unser Ziel zu erreichen. Was sonst noch passierte, erfahrt ihr in diesem Transparenzbericht.

Lesen Sie diesen Artikel: Unsere Einnahmen und Ausgaben und keine Zeit!
Mädchen
Nutzerrechte

Sexualisierte GewaltÖffentlicher Druck zwingt Pornhub zum Handeln [Update]

Pornhub tue zu wenig gegen Darstellungen von Kindesmissbrauch und sexualisierter Gewalt, werfen Kritiker:innen der Plattform seit langem vor. Nachdem die New York Times einen kritischen Artikel hierzu herausbrachte, reagiert das Unternehmen auf den öffentlichen Druck und ändert seine Richtlinien.

Lesen Sie diesen Artikel: Öffentlicher Druck zwingt Pornhub zum Handeln [Update]
Fishing Boats with Hucksters Bargaining for Fish
Generell

45. Transparenzbericht - September 2020Unsere Einnahmen und Ausgaben und eine stürmische See

„Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer“, heißt es so schön. Eine Änderung auf netzpolitik.org läutet aber anscheinend den Untergang der netzpolitischen Berichterstattung ein. Im September haben wir Neues gewagt. Mit zwei interessanten Erkenntnissen.

Lesen Sie diesen Artikel: Unsere Einnahmen und Ausgaben und eine stürmische See
Die Ecke eines blau ausgeleuchteten Raumes ist zu sehen, an der linken Wand hängt eine Pinnwand mit vielen Stickern (einer davon ist ein "Asyl für Snowden"-Sticker). Davor scheinen Schlüssel in der Luft zu schweben, die an Schnüren an der Decke aufgehängt sind.
Überwachung

#CryptoLeaksDie Lehre aus der Operation Rubikon

Unter dem Codenamen Operation Rubikon half die Crypto AG CIA und BND bei der Spionage, indem sie die von ihr produzierte Verschlüsselungstechnologie manipulierte. So sinnvoll dies im Kalten Krieg gewesen sein mag, so gefährlich ist es in Zeiten der Digitalisierung, meint unser Gastautor Matthias Schulze.

Lesen Sie diesen Artikel: Die Lehre aus der Operation Rubikon