In eigener Sache

Die Kommentare sind tot, lang leben eure inhaltlichen Ergänzungen!

Wir möchten, dass konstruktive Beiträge von unseren Leserinnen und Lesern wieder mehr Raum bekommen. Deshalb ändern wir unsere Regeln für Kommentare: In Zukunft werden wir nur noch Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen zu den Artikeln stehen lassen.

Lesen Sie diesen Artikel: Die Kommentare sind tot, lang leben eure inhaltlichen Ergänzungen!
Demokratie

Wir auf dem #35c3: Unsere Vorträge und weitere Infos (Update)

Der 35. Chaos Communication Congress findet vom 27. bis 30. Dezember 2018 in Leipzig statt. Wir werden wieder mit einem Großteil der Redaktion vor Ort sein. Und Teile unserer Redaktion stehen auch wieder auf der Bühne und vermitteln unsere Themen des Jahres. Wir haben einen Überblick für Euch.

Lesen Sie diesen Artikel: Wir auf dem #35c3: Unsere Vorträge und weitere Infos (Update)
In eigener Sache

Transparenzbericht: Unsere Einnahmen und Ausgaben im November 2018

Als von Leserinnen und Lesern finanziertes Medium setzen wir uns nicht nur für Transparenz ein, sondern wir sind auch transparent. Wir geben Euch deshalb Einblicke in unsere Einnahmen und Ausgaben im November 2018. Es war einer der wenigen Monate, in dem wir unser Spendenziel überschritten haben. Wir haben 3.000 Euro Plus gemacht.

Lesen Sie diesen Artikel: Transparenzbericht: Unsere Einnahmen und Ausgaben im November 2018
In eigener Sache

Uns fehlen noch 70.000 Euro: Zwölf gute Gründe, jetzt für netzpolitik.org zu spenden!

Noch haben wir unser Spendenziel für 2018 nicht erreicht. Schaffen wir das mit Eurer Hilfe, dann können wir uns weiter verbessern und unabhängig bleiben. Wir haben zwölf Gründe für Euch, warum eine Spende bei uns gut angelegtes Geld ist.

Lesen Sie diesen Artikel: Uns fehlen noch 70.000 Euro: Zwölf gute Gründe, jetzt für netzpolitik.org zu spenden!
In eigener Sache

Transparenzbericht: Unsere Einnahmen und Ausgaben im Oktober 2018

Als von Leserinnen und Lesern finanziertes Medium setzen wir uns nicht nur für Transparenz ein, sondern wir sind auch transparent. Wir geben Euch deshalb Einblicke in unsere Einnahmen und Ausgaben im Oktober 2018. Auch in diesem Monat lagen wir unter unserem Vorjahres-Ergebnis. Wir haben mehr als 14.000 Euro Verlust gemacht.

Lesen Sie diesen Artikel: Transparenzbericht: Unsere Einnahmen und Ausgaben im Oktober 2018
In eigener Sache

Transparenzbericht: Unsere Einnahmen und Ausgaben im September 2018

Als von Leserinnen und Lesern finanziertes Medium setzen wir uns nicht nur für Transparenz ein, sondern wir sind auch transparent. Wir geben Euch deshalb Einblicke in unsere Einnahmen und Ausgaben im September 2018. Unsere Spenden-Talfahrt setzt sich leider auch nach dem Sommerloch fort. Wir haben fast 18.000 Euro Verlust gemacht.

Lesen Sie diesen Artikel: Transparenzbericht: Unsere Einnahmen und Ausgaben im September 2018
In eigener Sache

Wir sind von euch finanziert. Das macht nicht alles leichter, aber vieles besser.

netzpolitik.org macht Journalismus für alle, getragen von Leserinnen und Lesern. 100 Prozent frei zugänglich, werbefrei und ohne Tracking. Damit unser Beitrag zum offenen Internet erhalten bleibt, brauchen wir jetzt eure Unterstützung.

Lesen Sie diesen Artikel: Wir sind von euch finanziert. Das macht nicht alles leichter, aber vieles besser.
In eigener Sache

Der Zauber der Veränderung – Wir stellen euch unsere neuen Mitarbeiterinnen vor. Mit viel Zucker.

Einiges ist passiert in 2018. Wir haben in diesem Jahr insgesamt sechs neue Leute eingestellt. Nun endlich sollen sie auch ganz offiziell vorgestellt werden. Nehmt euch ein Glas Wein und lest hier, was sie in unseren Augen ausmacht.

Lesen Sie diesen Artikel: Der Zauber der Veränderung – Wir stellen euch unsere neuen Mitarbeiterinnen vor. Mit viel Zucker.
In eigener Sache

Transparenzbericht: Unsere Einnahmen und Ausgaben im August 2018

Als von Leserinnen und Lesern finanziertes Medium setzen wir uns nicht nur für Transparenz ein, sondern wir sind auch transparent. Wir geben Euch deshalb Einblicke in unsere Einnahmen und Ausgaben im August 2018. Mitten im traditionell spendenarmen Hochsommer haben wir rund 14.500 Euro Minus gemacht.

Lesen Sie diesen Artikel: Transparenzbericht: Unsere Einnahmen und Ausgaben im August 2018
In eigener Sache

Auswertung unserer Umfrage: Eure Antworten in Torten und Balken

Unsere Community ist gebildet, arbeitet in der IT-Branche und wählt nicht rechts. Das sind nur drei Ergebnisse unserer dritten Umfrage, die wir jetzt vollständig veröffentlichen. Vielen Dank für das Feedback, das wir bei unserer Arbeit berücksichtigen werden.

Lesen Sie diesen Artikel: Auswertung unserer Umfrage: Eure Antworten in Torten und Balken
In eigener Sache

Transparenzbericht: Unsere Einnahmen und Ausgaben im Juli 2018

Als von Leserinnen und Lesern finanziertes Medium setzen wir uns nicht nur für Transparenz ein, sondern wir sind auch transparent. Wir geben Euch deshalb Einblicke in unsere Einnahmen und Ausgaben im Juli 2018. Wir hatten eine Sondereinnahme durch einen Preisgewinn. Trotzdem haben wir rund 8.000 Euro Minus gemacht.

Lesen Sie diesen Artikel: Transparenzbericht: Unsere Einnahmen und Ausgaben im Juli 2018
In eigener Sache

Zweiter Teil der Umfrageauswertung: Wir lesen auch die Freitextfelder

Im zweiten Teil unserer Umfrageauswertung widmen wir uns den Fragen: Was wissen unsere Leser über unsere Finanzierung? Und was hielten sie davon, wenn wir ein netzpolitik.org-Unterstützernetzwerk gründen würden? Was würden sie von einer Mitgliedschaft erwarten?

Lesen Sie diesen Artikel: Zweiter Teil der Umfrageauswertung: Wir lesen auch die Freitextfelder
In eigener Sache

Transparenzbericht: Unsere Einnahmen und Ausgaben im Mai 2018

Als von Leserinnen und Lesern finanziertes Medium setzen wir uns nicht nur für Transparenz ein, sondern wir sind auch transparent. Wir geben Euch deshalb Einblicke in unsere Einnahmen und Ausgaben im Mai 2018. Wir haben etwas Plus gemacht, dank einer sehr großzügigen Einzelspende.

Lesen Sie diesen Artikel: Transparenzbericht: Unsere Einnahmen und Ausgaben im Mai 2018
In eigener Sache

Umfrage-Auswertung: Welche journalistischen Inhalte schätzen und unterstützen unsere Leser?

Mehr als dreitausend Personen haben sich an unserer Leserbefragung beteiligt. Wir haben in unserem ersten Teil der Auswertung betrachtet, welche Inhalte künftig mehr gewünscht sind und welche journalistischen Angebote von unseren Lesern finanziell unterstützt werden. Wir freuen uns über Kommentare und Interpretationen der Auswertung.

Lesen Sie diesen Artikel: Umfrage-Auswertung: Welche journalistischen Inhalte schätzen und unterstützen unsere Leser?