Demokratie

Offline auf Zensursula-Petition hinweisen

Florian hat uns eine DIN A4-Version von der Zensursula-Schablone als PDF geschickt, inklusive einem Foto-Beispiel, wie ein Ausdruck an der Uni aussieht. Als Idee hatte er noch, unter die Plakate „szene-typische“ ;) Abreiss-Zettel mit einer Internetadresse zu kleben. Gute Idee. Kann man dezentral nachmachen und auf die Petition hinweisen.

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Die DIN A4-Version kann man gut auf DIN A3 kopieren. Und als URL sollte man sowohl die Original Petitionsadresse als auch eine Shorturl-Adresse für Abtipper verwenden. (Wie war nochmal die eingängliche tinyurl-Adresse?)

Wer noch andere gute Ideen hat: Nur her damit. Stand aktuell: Mehr als 27000 Unterstützer am zweiten Tag.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
33 Kommentare
  1. Das mit dem Urheberrecht und Lizenzen wird vermutlich nie was werden, oder was soll der unsinnige Vermerk im PDF:

    Bild: © http://einmachglas.wordpress.com/2009/04/16/schilder-fur-zensursula/zensursula_seite_01/

    , wenn wetterfrosch schon explizit schreibt:

    Ich nehme keine Rechte an diesen Werken wahr – als „Lizenz“ wäre somit CC0.

    Auch wenn „Attribution“ ein feiner Zug ist, hat das Copyrightsymbol da überhaupt nix verloren.

    Ach egal…

  2. Ich hatte das heute morgen in aller Eile vor der Uni noch zusammengestückelt und wollte aber die Bilder nicht „einfach so“ verwenden. Dass das Copyright-Zeichen unsinnig ist, ist mir daher auch nicht aufgefallen. Danke für den Hinweis.
    Ach, und die Schablone ist A4, ich habs beim Kopieren auf A3 vergrößert.
    Bin mal gespannt, wie die Resonanz – an der Uni und hier – ist.

    PS: In meiner Umgebung wurde das (c)-Zeichen immer als „Von xxx gemacht/geholt“ verwendet. Daher auch intuitiv der Einsatz an dieser Stelle. Diese Gewohnheit muss ich dringend ändern…

  3. sehr geile idee, szenetypische abreißzettel, damit gehört sowas doch auch noch hinter supermarkkassen oder?

    mal gucken, sofern ich wieder in berlin unterwegs bin drucke ich vorher mal ne runde!

  4. gerade noch vorbeigerannt und jetzt schon hier beschrieben. manchmal ist konstanz dann doch nicht so weit weg von der welt, wie ich das so normalerweise wahrnehme. flo, wer steckt denn hinter der aktion?

  5. Ich habe in meinem Viertel einige Poster aufgehängt incl. Abreißzettel, geht einfach und ist doch recht wirkungsvoll. Danke für den „Offline-Tipp“ !

  6. Hi wollte mal fragen kann mir wer sagen was auf den abreißzetteln steht weil ich würde das gerne genau so in Mainz/Frankfuhrt/Darmstadt mit ein paar freunden zurechtkleben.

    Wäre echt freundlich ^^

  7. Ja, so ein PDF für Abreißzettel wäre echt toll. Sorry, aber dieser Blog-Beitrag war doch hinten und vorne nicht zu Ende gedacht … Da denkt man: „Oh cool, das hänge ich schnell auf“ – und ja, nix is …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.