23 Wege, Deine eigenen digitalen Bürgerrechte zu verteidigen

Da einige nochmal anfragten, wie man sich konkret für Netzpolitik, Freiheitsrechte und aktuell in der Zensursula-Debatte engagieren kann: Auf dem 24. Chaos Communication Congress im Dezember 2007 hab ich einen Vortrag über „23 Wege, Deine eigenen digitalen Bürgerrechte zu verteidigen“ gehalten. Dieser findet sich hier als MP3, MP4 und auf Google-Video:

Hier klicken, um den Inhalt von video.google.de anzuzeigen


Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

12 Ergänzungen

  1. Ich finde die ganzen Hinweise, wo man mitmachen kann sehr gut, danke für diese Infos.
    Was aber meiner Meinung nach auch sehr wichtig ist, ist es wirklich eine Art zentrale Anlaufstelle zu haben wo alle Flyer, Bilder, Banner, Texte, Argumentationen übersichtlich zusammengefasst werden!

    Bin mit 2mal googlen zwar auf das Wiki hier gekommen:
    http://www.thomasmoehle.de/zensur/index.php/Hauptseite

    Aber z.B. in der StudiVZ Gruppe gibt es weitere gute Grafiken usw., die nicht im Wiki sind – das Wiki muss gerade bei so aktuellen Themen wie #zensursula als zentrale Anlaufstelle meiner Meinung nach viel bekannter werden, damit a) alle Materialien gebündelt dort sind und b) Jeder auch weiß, wo er innerhalb von 30 Sekunden eine gute Grafik finden kann.

Ergänzung an Chris Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.