Kultur

25C3 – Fahrplan als frühe Beta erschienen

Für den kommenden 25. Chaos Communication Congress (25C3) gibt es jetzt eine frühe Version des Programm-Fahrplans. Der 25C3 ist der jährliche Kongress des Chaos Computer Club und findet traditionell zwischen Weihnachten und Neujahr, vom 27.-30. Dezember, im Berlin Congress Center (BCC) statt.


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Der Fahrplan weist noch einige Lücken auf, aber ein Muster ist erkennbar: Viel weniger Politik und Gesellschaft, dafür noch mehr Technik-Krams als im letzten Jahr. Eigentlich schade, schaffte der CCC-Congress in den letzten Jahren doch eher eine Balance zwischen Technik und Gesellschaft. Letzteres wird leider seit vergangenem Jahr wieder mehr abgebaut. Ganz im Gegensatz zur gesellschaftlichen und politischen Bedeutung des Chaos Computer Clubs und der dort angesprochenen Themen. Bleibt zu hoffen, dass die Lücken im Fahrplan vielleicht doch noch etwas mehr Netzpolitik bringen und nicht noch mehr Technik. Aber ansonsten bleibt für die anderen Themen ja noch die re:publica’09.

Ein Programmpunkt von mir ist durchgekommen: In „La Quadrature du Net – Campaigning on Telecoms Package“ werde ich zusammen mit J. Zimmermann die Kampagne rund um Bürgerrechte im Telekom-Paket vorstellen, samt der politischen Debatte auf europäischer Ebene. Leider zum fast undankbaren Zeitpunkt am letzten Tag um 12:45h, wo noch alle schlafen.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
8 Kommentare
  1. entschuldige, aber das klingt ein bisschen zu beleidigt, als dass man es als halbwegs objektive wertung des fahrplans verstehen koennte. wieviele deiner submissions sind denn rejected worden?

    die letzten jahre kam technik imho einfach zu kurz, und der jetzige fahrplan ist imho trotzdem noch ausgewogen – beim druebergucken sehe ich ca. 10 talks die das „netzpolitik“ thema gut abdecken.

    und eine frage der rethorik: „technik-krams“ ist einfach zu platt. die eigene position aufwerten, indem man andere abwertet ist eigentlich ziemlich doof, findest du nicht?

  2. Ich finds schade, daß da etliche Society-Talks parallel laufen. Ob es da ne Möglichkeit gibt, das noch zu entzerren? Es gibt halt Zeiten, da muß ich mich zwischen zwei solcher Talks entscheiden, während es andere Slots gibt, in denen drei Tech-Themen parallel laufen. So viel Sinn, finde ich, macht das nicht.

  3. Das Wissen um die Technik dient auch der Netzpolitik. Und wohin es führt, wenn man nichts von Technik weiß, zeigt die aktuelle Regierungspolitik. 8-)
    Es sind noch mindestens 30 Slots unbelegt. Der Fahrplan ist also im Moment noch eine Alpha.
    Ganz einfach: Abwarten und (hier Lieblingsgetränk einsetzten) trinken. Und wenn das Streaming so gut klappt wie beim letzten Mal, kann jeder alle Vorträge sehen.

  4. @kerouac wieviele meiner submissions rejected worden, hat nichts mit meiner Meinung zu tun, dass der 25C3-Fahrplan nach derzeitigem Stand ein ziemliches Ungleichgewicht zugunsten von Technik hat.

    Ich fand auf dem Congress und auch auf dem Camp immer die Balance wichtig. Diese Balance sehe ich in der Alpha-Version nicht mehr. Culture, Community & Society zusammen haben um die 20 Slots. Rest ist Technik. Ich lasse mich noch gerne vom Gegenteil überzeugen, wenn alles ausgefüllt ist. An mehr Vielfalt mag ich aber nicht mehr glauben.

    Abgesehen von den 10-11 Talks, die derzeit bei Soeicty drin stehen: Für mich ist Netzpolitik mehr als Privacy. Fast alle sind davon Datenschutz / Privacy. Das war auch schonmal vielfältiger.

    Trotzdem wird der Congress toll. Bleibt halt noch mehr Zeit fürs quatschen und Leute treffen. Und trotzdem finde ich es schade, dass der Congress nicht mehr für politische Sachen genutzt wird.

  5. Wie auch in den letzten Jahren ueberwiegen die englisch sprachigen vortraege. Diese Entwicklung finde ich persoenlich nicht gut. Es ist mir unverstaendlich wieso deutsche Dozenten fuer ueberwiegend deutsch sprachiges Publikum englische Vortraege halten muessen. Fuer mich ist es schon schwer genug einen englischen Vortrag zu folgen wenn es sich dann noch um ein Thema handelt das ich noch nicht kenne wird es sehr hart. Also werd ich mir die 500 euro die mich der ganze spass mit Uebernachtung etc kostet sparen.

    CU Mike

  6. Soweit ich weiß ist der CCC nicht die JU. Keine Ahnung, aber Du hast anscheinend sehr wenige Chaos-Kongresse besucht. Der politisch-gesellschaftliche Freizeit-Laberlaber Kram interessiert zunehmend weniger Leute. Wenn Du über so was reden willst, wende Dich an sozialpädagische Foren oder so. Nicht an Hacker oder Bastler Vereine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.