Wissen

Uni Mannheim: Einführung in Open Source

Ich bin jetzt Lehrbeauftragter an der Universität Mannheim und werde dort übernächstes Wochenende ein Blockseminar zum Thema „Einführung in Open Source“ halten. Mein erstes und ich bin gespannt auf die Erfahrungen aus der Lehrerperspektive. Das Seminar wird eine Mischung zwischen praktischer Einführung in Linux und Freier Software und den Konzepten und Hintergründen hinter Freier Software, Wikipedia, Creative Commons & Co. sein. Zu meiner Verwunderung ist das Seminar wohl schon ausgebucht und die Warteliste soll immer länger werden. Ich machte mir schon Sorgen, dass das niemanden interessiert und das Seminar deswegen nicht stattfindet. Lustigerweise wird man als erstes mit etwas konfrontiert, was man nur aus den Medien kennt: Ich musste schriftlich bestätigen, dass ich kein Fan von Scientology bin.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
8 Kommentare
  1. nimmste des auf? Die Leute auf der Warteliste fänden das bestimmt auch gut. Ist halt die Frage, was der Kurs dazu sagt. Je nachdem wie Du das Seminar aufbaust, kann man ja die (meist anschließenden) Diskussionen auch weglassen dann. Falls die Seminarteilnehmer was dagegen haben, oder sich dann befangen fühlen…

  2. Ich wollte zumindest Teile davon mal aufnehmen und dann mal schauen, was man veröffentlichen kann. Da es mein erstes Mal ist, wird es evtl. noch bnicht so perfekt sein, wie ich es gerne hätte (um es veröffentlichen zu können). Mal schauen.

    Auf jeden Fall bekommen die Studenten in der ersten Unterrichtseinheit erstmal ein Wiki erklärt und sollen da alle relevanten Infos des Seminars zusammentragen.

  3. Das mit der Scientology-Klausel ist gar nicht so ungewöhnlich, ich habe schon einige unterschreiben dürfen. Auch in der Headhunter-Branchen ist das Pflicht, da die wohl von denen Unterwandert ist, wie mir dann erklärt wurde.

  4. Falls du Folien, Paper, Scripte etc produzierst wären die natürlich neben wünschenswerten Aufzeichnungen ebenfalls interessant.

    Auf jeden Fall aber erstmal Gratulation zum neuen Job.

  5. Die Blockveranstaltung steht im Kontext von Schlüsselqualifikationen / Social Skills im Bereich IT. Scheint was neues im Rahmen der Bachelorstudiengänge zu sein. Für die erfolgreiche Telnahme gibt es drei Punkte für die weitere Bachelorkarriere.

  6. Ich habe es leider verrafft an der Bewertung der ersten Veranstaltung teilzunehmen (‚tschulligung :( ), finde aber das Markus sich gut geschlagen hat. Soweit ich das gesehen habe, war er in diesen Semesterferien wieder im Programm, da waren wohl auch andere außer mir mit seiner Leistung zufrieden. :) Weiter so! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.