Öffentlichkeit

dgb-Fachgespräch zu „Digitales Urheberrecht“ am 6.12.2007

Der dgb veranstaltet am 6.12.2007 in Berlin ein Fachgespräch zum Thema „Digitales Urheberrecht“. Ich bin als Referent eingeladen worden, die Interessen der Internetnutzer neben den ganzen Verbandslobbyisten zu vertreten. Mal schauen, wie das wird.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Das digitale Urheberrecht, wie die Regulierung des „Geistigen Eigentums“ insgesamt, zieht weitreichende Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft nach sich. Seine zukünftigen Auswirkungen sind derzeit in ihrer ganzen Tragweite noch nicht absehbar. Noch wird das Thema in der Öffentlichkeit aber längst nicht seiner Bedeutung entsprechend gewürdigt, und nur Wenigen ist bewusst, wie sehr diese Rechte zum „Ordnungs- und Verhaltensrecht für alle Bevölkerungsschichten“ (Till Kreutzer) geworden sind.

Der DGB hat daher beim Büro für Informationsrechtliche Expertise eine Studie in Auftrag gegeben. Mit diesem Gutachten des unabhängigen Experten Till Kreutzer will der DGB eine breitere Debatte eröffnen. Es wurde bereits lebhaft von unserer Webseite abgerufen und von Heise online besprochen: Sie finden das Dokumente als Link unten auf dieser Seite.

Im Rahmen einer Workshopreihe möchten wir diese Thematik weiter diskutieren und vertiefen. Hiermit laden wir ein zu einem ersten Fachgespräch über das digitale Urheberrecht.

Veranstaltungsort

DGB Bezirk Berlin-Brandenburg
Keithstraße 1/3
10787 Berlin

Tagesordnung „Fachgespräch zum Digitalen Urheberrecht“ am 06.12.07

Raum 516 – 11:00 bis 17:00 Uhr

11:00 Uhr
Begrüßung und Einführung Ingrid Sehrbrock, stellvertretende DGB-Vorsitzende

11:15 Uhr
Digitales Urheberrecht – neue Regelungen im Lichte unterschiedlicher Interessen
Till Kreutzer, Büro für informationsrechtliche Expertise

11:45 Uhr Kommentare

* Wolfgang Schimmel, ver.di
* Prof. Dieter Gorny, IFPI eV
* Holger Robbe, Aktionsbündnis Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft
* Peter James, vut
* Markus Beckedahl, blogger, netzpolitik.org
* John Hendrik Weitzmann, creative commons

13:00 Uhr Mittagspause

14:00 Uhr Urheber schildern ihre Situation

14:30 Uhr Diskussion, Moderation: Mathias Spielkamp

15:45 Uhr Kaffeepause

16:15 Uhr Schlussfolgerungen und Ausblick

16:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
5 Kommentare
  1. Moin Markus,

    dann sehen wir uns ja am Donnerstag ;-)

    Eine Aufzeichnung wird es wohl nicht geben, allerdings wurden alle Referenten und Kommentatoren gebeten Material zur Verfügung zu stellen. Dies sollte einen guten Überblick geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.