Generell

DVB-T in Berlin

Kann mir vielleicht jemand die Logik erklären, weshalb seit kurzem bei meinem Fernseher via DVB-T ARD, 3Sat, ARTE und ZDF temporär nicht funktionieren, der ganze restliche Müll an privaten Programmen ansonsten aber ständig? Vor weniger als einem Monat ist es mir zum ersten Mal aufgefallen. Bei ARD und ZDF wechselt das teilweise von Sendung zu Sendung, und zwar pünktlich auf den Sendungswechsel. Beispielsweise funktioniert meistens die Tagesschau, nach dem Wetter schaltet sich aber der Empfang sofort weg, um dann manchmal bei der Sendung danach wieder da zu sein. Taucht auch nur beim öffentlich-rechtlichen auf, der ganze uninteressante Rest funktioniert einwandfrei. Logische Muster hab ich bisher nicht erkennen können.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
14 Kommentare
  1. Schwachbrüstiges Empfangsgerät? Generell schlechter Empfang?

    Bei DVB-T kann in unterschiedlichen Datenraten gesendet werden. Die öffentlich-rechtlichen senden ihre Film-Eigenproduktionen (Tatort z.B.) gerne mal mit voller Bandbreite.

  2. Der Empfang könnte fast nicht besser sein, da Sichtweite zu den Antennen am Alex und am Potsdamer Platz. Ausserdem hab ich nichts geändert, was mich halt verwundert.

  3. Vielleicht „übersteuert“ das deshalb ein wenig?
    Sprich du bekommst zu viel Leistung und daher..?
    Irgendwann und irgendwo hab ich mal sowas gelesen :)

    Gruß,
    Marcel

  4. Im Gegensatz zum ehemaligen analogen Signal können die digitalen DVB-Signale eigentlich nicht übersteuern, dafür wird ja der Decoder dazwischen gehängt! Beim alten analogen Signal war es so, dass mehrere leicht versetzte Signale ein Rauschen verursachte. Beim digitalen Signal ist es im gleichen Fall aber so, dass das ganze zu noch mehr Qualität führt, weil die mehreren Signale im Decoder geordnet werden. Außerdem kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass die bei den Filmen mehr Leistung fahren als bei ihren Nachrichten. Die sind doch viel wichtiger und ziehen viel mehr Zuschauer!

  5. @CrasherAtWeb
    Zum übersteuern: So die Theorie. Der Empfang bei DVB-T sollte gegenüber analogem Signal sogar besser werden, da das DVB-T die, winzige Zeit später eintreffenden Signale, beim zusammensetzen mitbenutzt. Das analoge Fernsehen hat in einer solchen Situation Geisterbilder erzeugt. Leider funktioniert das beim DVB-T doch nciht so ganz richtig. Der von Marcel eingeworfene Aspekt ist richtig: Bei zuviel „Leistung“ gibt es auch Probleme, so habe ich es jedenfalls in einem c’t-Artikel vor einiger Zeit mal gelesen.
    Vielleicht hilft es ja die Antenne von einer Seite abzuschirmen?

    Jens

  6. Tach… ich kenn das Problem aus China…

    Das nennt sich Zensur. Dort wird mit 8 Sekunden Zeitverzug gesendet und sobald etwas Regimefeindliches kommt bleibt die Glotze einfach mal schwarz…

    Und da sich RTL und co. ja schon lange in den Händen des Regimes befinden werden eben nur die annähernd möglich kritikhaften Sender ausgeblendet…

    enjoy silence …www.OhrenTerror.de….

  7. Danke für die Rückmeldungen. Ich probiere es mal damit, einfach die Antenne kleiner zu stellen, indem ich die Teleskopstangen einfahre. Obwohl ich immer noch nicht wirklich überzeugt bin, dass es daran liegen könnte.

  8. Wenn die mit unterschiedlichen Datenraten senden, könnte es doch sein, daß dein Decoder damit Probleme hat? War nur ne Idee die mir kam als ich die Kommentare gelesen hab.

  9. Achte mal auf deine direkte Umgebung. Ist es villeicht eine Klimaanlage/Notstromaggregat/Microwelle/usw. etc. die pünktlich zu diesen Zeiten anspringen…?

    Klingt zwar abstus, aber seit dem ich mitbekommen habe das die Zündanlage eines Mopeds – das bei uns vor der Firma an einer Roten Ampel wartete – den WM-Empfang erheblich gestört hat, halte ich nichts mehr für ausgeschlossen… ;)

  10. Bei mir wimmelt’s nach anfänglich gutem Empfang nur so von Störungen, digitale Artefakten und damit verbundenen, hässlichen Geräuschen.
    Viel schlimmer jedoch ist: Es ist kein einziger Radiosender mehr zu hören. Auch in der SFI-Liste werden keine Programminformationen mehr angezeigt.
    Kennt jemand das Problem? Bin völlig verzweifelt, da ich den Fernseher nur mal zum Ausprobieren aus der Mottenkiste geholt hatte und mir den „TechniSat DigiPal 2“ ausschliesslich zum Radiohören angeschafft habe und weil mein Vermieter den Hauseigenen Kabelanschluss gekündigt hat…
    Mittlerweile zahle ich meine GEZ-Radiogebühren ohne etwas davon zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.