RSS-feed für diese/n Autor/in abonnieren

Alle Beiträge dieses Autors/dieser Autorin

Der digitale Fortschrittsbalken für Wahlversprechen

Hundert Tage Bundesregierung sind vorbei, Zeit mal einen Blick auf den Status der Wahlversprechen zu werfen. Damit man sich dafür nicht mühsam durch unzählige PDF Seiten wühlen muss, haben sich ein paar Journalisten und politikinteressierte Entwickler in ihrer Freizeit zusammengetan und die Seite wahlversprechen2013.de entwickelt.

Komm zum internationalen Open Data Day 2014!

Am 22. Februar findet der internationale Open Data Day statt. Rund um den Globus treffen sich an diesem Tag Entwickler, Journalisten und Open Data-Interessierte, um gemeinsam an Anwendungen und Visualisierungen rund um offene Daten zu arbeiten.

Die Konferenz „Zugang gestalten!“ Jetzt im Live Stream!

Heute und morgen findet im Jüdischen Museum Berlin die Konferenz „Zugang gestalten! – „Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe” statt. Fachleute aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft diskutieren dabei unter anderem folgende Fragen: Was ist die Aufgabe des Staates, was ist seine Verantwortung, wenn es um Erhaltung und Zugang zum kulturellen Erbe geht?, Wie ändern sich im Informationszeitalter Anforderungen und Selbstverständnis von Gedächtnisinstitutionen?, Heißt „freier Zugang“ auch „kostenfreier Zugang“?

Wahl.Daten.Helfer – Apps, Viz und Hacks zur Wahl 2013

Am kommenden Wochenende wird die Wahl durch zwei Hack-Events eröffnet. Programmierer und Designer, die sich für neue Darstellungen von Wahldaten interessieren, sind zu den beiden Hackdays in Köln und Berlin eingeladen.

Transparenz in der Entwicklungszusammenarbeit – wohin die deutschen Gelder fließen

Wieviel Geld gibt die Bundesrepublik Deutschland eigentlich für Entwicklungshilfe aus und in welche Projekte und Länder fließen diese Gelder genau? Um diese Frage zu beantworten, gab es in der Vergangenheit nur zwei Möglichkeiten: Man musste sich entweder durch hoch aggregierte Daten beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung bohren oder sich durch die komplexe Website der OECD arbeiten.

Stadt Land <Code>: Gesellschaftshacker gesucht!

Welche digitalen Werkzeuge haben das Potenzial, das politische sowie alltägliche Zusammenleben zu vereinfachen und weiterzuentwickeln? Um diese Frage dreht sich die heute gelaunchte Initiative Stadt Land <Code> der Open Knowledge Foundation Deutschland.

„This is how we fucking do it. We are the media.“

Unter dem Titel „This is the future of Music“ startete Amanda Palmer, bekannt als Sängerin der Band „The Dresden Dolls“, ein Crowdfundig zur Finanzierung der Promotion, Herstellung und dem Vertrieb ihres neuen Albums „Amanda Palmer & The Grand Theft Orchestra “.

Transparenz in Deutschland – Die Chronik des geschlossenen Haushalts

Nachdem das Bundesministerium der Finanzen Anfang Mai eine IFG-Anfrage nach den Haushaltsdaten des Bundes endgültig ablehnte, hat Friedrich Lindenberg (OKFN Deutschland) nun einige Ereignisse der vergangenen 2 Jahre zum Thema „geschlossener Haushalt“ zusammengetragen.

Robotron – Elektronengehirne für die DDR

„Hightech made in GDR“ ist eine mdr-Doku über Digitalisierung in der DDR – oder: die Robotroner und der Versuch aufzuholen. Ehemalige Techniker, Ingenieure und Arbeiter geben spannende Einblicke in das, was an moderner Technik im Sozialismus möglich war.
Unterstütze unsere Recherchen und Berichterstattung für Grundrechte und ein freies Internet durch eine Spende. Spenden