Dobrindt verspricht WLAN in allen ICE-Zügen noch 2016

Ein ICE der Deutschen Bahn (Archivbild). CC-BY-NC-ND 4.0 Gerard – Nicolas Mannes

Laut Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt wird es noch in diesem Jahr kostenlosen WLAN-Zugang in allen ICE-Zügen geben, auch in der 2. Klasse. Das sieht eine Vereinbarung zwischen dem Verkehrsministerium, der Deutschen Bahn und der Bahnindustrie vor, die gestern auf dem „Zukunftsforum Schiene Digital“ unterzeichnet wurde. Zudem werde man auf die Mobilfunknetzbetreiber einwirken, künftig alle ICE-Strecken mit mobilem Breitband zu versorgen. Dazu haben sie sich im Rahmen der Frequenzversteigerung 2015 („Digitale Dividende II“) verpflichtet.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

Wir bleiben gespannt. Unsere Erfahrungen hier in der Redaktion sind bislang eher durchwachsen – selbst kostenpflichtige WLAN-Zugänge leiden regelmäßig unter Ausfällen und schlechter Performance, mobile Zugänge unter Funklöchern und Überlastung. Für Erheiterung sorgte jedenfalls das Bullshit-Bingo von Dobrindt bei der Vorstellung:

Wir schmieden ein Zukunftsbündnis für die digitale Mobilitätsrevolution auf der Schiene. Die Bahn kann so das Verkehrsmittel des digitalen Zeitalters werden – neben Arbeitsplatz und Wohnung, ein zusätzlicher Ort zum Arbeiten und zur Kommunikation.

6 Kommentare
  1. Er verspricht ja nur WLAN, kein Internet. LAN ist Local Area Network.
    Also kommt ein NAS ins Cockpit, 50 Maxdome-Filme druff, fertig. Das ist der Plan. Mehr wurde imo auch nie behauptet.
    Internet gibts dann am St. Nimmerleinstag. Vielleicht.

  2. Spitzen Idee! Derweil darf ich als Vielreisender (allerdings nicht mit der Verbummelbahn der DB) horrende Summen für ein auf wenige GB begrenztes mobiles Internet zahlen! Vielen Dank an Herrn Dobrint und an die anderen korrupten unfähigen Neuland-Lobby Politiker dafür!

  3. Geschenke, Geschenke, Geschenke !
    Der Wahlkampf ist eingeläutet.

    Als hätte er sonst nichts zu tun. Etwa den ganzen Maut-Quatsch entsorgen.
    Und natürlich die Foto-Brücken gleich mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.