Linkschleuder

Geheimdienst-Skandal: BND-Verrat und Weihnachtsmann

quer vom BR in fünf Minuten über den „Geheimdienst-Skandal: BND-Verrat und Weihnachtsmann„.


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Es verdichten sich die Hinweise, dass die NSA den BND benutzt hat, um in Europa zu spionieren. Aber PSSST, die Bundesregierung sagt nichts. Bürger sind schließlich wie Kinder. Und da kommt der Weihnachtsmann ins Spiel.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
2 Kommentare
  1. Dies ist ja nur die Spitze des Eisberges. Hat jemand die Sendung V-Mann Land gesehen?
    Hier wird mit unseren Steuerngeldern der Rechtsextremismus staatlich finanziert und wenn dies in der Sendung stimmt, dass der Verfassungsschutz sogar zu Straftaten anstiftet, dann haben wir wirklich einen Bananenrepublik. Laut Bericht sollen 50% der Szene auf der Gehaltsliste der Verfassungsschutzes stehen. Dies sollte bei der BND-Affäre nicht ausgeblendet werden.

    Was mich aber auch wundert, dass die CSU so dermaßen still ist, dass dies schon sehr verdächtig ist. Es kommt nichts aus Bayern. Außer mit der Maut noch mehr Bürger überwachen. Dies ist nicht vergessen meine Herrn.

  2. seid nicht so hartherzig mit der Regierung.
    Ganz so schlimm sind sie nicht, wenn mit anderen aktuellen und vergangenen
    verglichen. Früher oder woanders wurden und werden Menschen, die nicht mit dem Gekrabbel an der Nacktaffen-Spitze einverstanden waren und sind,
    misshandelt und ermordet.
    Was ist dagegen schon die anlasslose Massenüberwachung bis tief in den Allerwertesten,
    witzig schräge Figuren wie Miss Merkel, Genosse Gabriel, der Frank der Walter&der Steinmeier.
    Nicht zu vergessen der lebende Loriotsketch Harald Range.

    Die versuchen nur, dort zu bleiben wo sie sind, an derSpitze. Und um dort zu bleiben, muss man beißen, treten strampeln und dabei maximal harmlos und integer aussehen.
    Wie das real funktioniert: Miss Merkel spielt die Doofe -kann sie sehr gut, laut ehemaliger Mitschülerin und aktuell täglich zu bewundern- bleibt als Komandierende möglichst, scheinbar, im Hintergrund. Ausser dort, wo sie öffentlicht versucht zu punkten, zumindest bei ihren Fanboys&girls. Um dazu zu gehören, ist eine gewisse Form von Einfalt -Glauben- recht nützlich, begierig, schöne Lügen zu hören.
    Der BND spioniert als Auslandgeheimdienst so wie andere auch alles aus, was die Bundesregierung interessieren könnte -Regierungen, Firmen, NGO’s, alle anderen- untersteht dabei DIREKT der Regierung, und muss so tun als wüssten sie von gar nix, als wären das alles nur Märchen.
    Im planetenweiten Wettbewerb versuchen momentan „alle“ das maximale herauszuholen
    und so zu tun, als wäre das im interesse aller – Ist es definitiv nicht. Nur für verschwindend wenige und gefährlich unsere Lebensgrundlagen zerstörend.
    Der Elefant im Porzellanladen -Vereinigte Staaten v. Amerika- ist der Maßstab und somit auch deren inoffizielles Motto, dem sich alle anderen unterordnen sollen müssen: „It’s not a country, it’s a business“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.