Linkschleuder

Die CIA und die „Digitale Revolution“

CIA-Direktor John Brennan hat am letzten Freitag eine Ansprache vor den Mitarbeitern seiner Geheimdienstbehöre gehalten und dabei eine „Blaupause der Zukunft“ vorgestellt. Eines der vier Kernthemen für diese Zukunft war die „Digitale Revolution“:

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Digital technology holds great promise for mission excellence, while posing serious threats to the security of our operations and information, as well as to U.S. interests more broadly. We must place our activities and operations in the digital domain at the very center of all our mission endeavors.

Das CIA scheint also auch schon die Zeichen der Zeit erkannt zu haben und sich um eine Strategie zum Umgang mit der digitalen Welt zu überlegen. Der Vorschlag Brennans:

To that end, we will establish a senior leadership position to oversee the acceleration of digital and cyber integration across all of our mission areas.

We will create a new Directorate that will be responsible for accelerating the integration of our digital and cyber capabilities across all of our mission areas. It will be called the Directorate of Digital Innovation. The new Directorate will be responsible for overseeing the career development of our digital experts as well as the standards of our digital tradecraft.

Wie genau das funktionieren soll, ist unklar, laut The Intercept sei es kaum möglich, nähere Informationen zu erhalten. Eines dürfte jedoch feststehen: Das Ergebnis wird in mehr Internet-Überwachung bestehen.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.