Linkschleuder

CDU lädt zum offenen Mitgliederkongress zur Digitalisierung

Nachdem die SPD mit #digitalleben eine Debatte über netzpolitische Themen gestartet hat, möchte sich jetzt auch die CDU mehr damit beschäftigen. Für den 12. September lädt die Regierungspartei nach Berlin ein. Der offene Mitgliederkongress soll im Gegensatz zu Parteitagen nicht nur für Delegierte offen sein, sondern für alle Mitglieder – und auch für Nicht-Mitglieder, wie uns die Pressestelle versicherte.

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

die Digitalisierung ist ein zentrales Zukunftsthema für uns alle: Industrie 4.0, Big Data, Start-ups, Smart Home oder automatisiertes Fahren. Schon heute hat die Digitalisierung einen zentralen Stellenwert in unserem Alltag. Damit kommen neue Fragen auf: Welche Weichen müssen wir z. B. stellen, um die Herausforderungen der Digitalisierung erfolgreich zu meistern, und wie gehen Politik und Gesellschaft mit diesem Wandel um?

Zu den Stargästen gehören Angela Merkel und Günther Oettinger. Wir können schon ahnen, was sie zum Thema beisteuern werden.

Die Veranstaltung könnte eine gute Gelegenheit sein, auch mal die eigene Meinung zur Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung oder zur Abschaffung der Netzneutralität einzubringen. Das ist sogar ausdrücklich erwünscht (zumindest in der Einladung, vor Ort wird man das sehen):

Bringen Sie sich mit Ihren eigenen Themen in die Diskussion ein, informieren Sie sich über die Vielfalt der Digitalisierung bei Unternehmen und Verbänden und erfahren Sie in einer Talk-Runde mit Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft mehr über die Zukunft des Wirtschafts- und Innovationsstandortes Deutschland.

Eine Woche vorher gibt es am 4. September die Gelegenheit, auf unserer zweiten „Das ist Netzpolitik!“-Konferenz in Berlin das nötige Rüstzeug für die CDU-Debatte zu bekommen.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
9 Kommentare
  1. Da hat moan doch schon gewonnen, wenn man denen beibringt, dass sie das Passwort aus einen Netten schreiben sollen und nicht in eine Textdatei auf dem Desktop…

  2. Workshops für den offenen Mitgliederkongress

    * Bitcoins – Nie mehr Parteispenden-Skandale
    * eVote – Wahlen sicher gewinnen
    * Koala – Die App mit Koalitionsrechner
    * NewSpeech – Semantischer Formulierungshelfer
    * BluePress – Mit Bluetooth Journalisten entdecken
    * Leeche – safer leaken für Konservative
    * DietCalc – Der Diäten-Rechner mit Altersvorsorge und Gewichtskontrolle
    * TaskWarrior – Mehr Zeit für Nebenjobs
    * CDUwearables – Sensorik für die Parteizentrale
    * ConverIT – Wie meine ich gekonnt das Gegenteil
    * Parla 4.0 – Offline regieren
    * devote – Kommunikation in transatlantischer Ehe
    * V-Horst 2.0 – Update für Seehofer-Simulation
    * Sexploit – Exploiting SPD
    * Debugger – Wie entwanze ich mein Abgeordneten-Büro
    * Fractal – Grafik für die CSU-Fraktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.