Äthiopien: Ausreiseverbot für Zone9 Blogger

Am 16. November wollte der äthiopische Blogger Zelalem Kibret nach Straßburg reisen, um einen Pressefreiheits-Preis von Reporter ohne Grenzen (ROG) in der Rubrik „Bürgerjournalisten des Jahres“ entgegenzunehmen. Am Flughafen wurde jedoch sein Pass unbegründet konfisziert, Zelalem Kibret durfte nicht ausreisen.

Der Blogger gehört zum regierungskritischen Kollektiv Zone9, im April 2014 wurden sechs seiner Mitglieder verhaftet und auf Grundlage eines Antiterror-Erlasses angeklagt. Im Juli diesen Jahres wurden die Klagen gegen zwei Blogger_innen, darunter Zelalem Kibret, ohne Begründung fallengelassen, im Oktober folgten Freisprüche für die restlichen vier.

Für Clea Kahn-Sriber von ROG ist das Ausreiseverbot für Zelalem Kibret sehr beunruhigend:

Als er im Juli entlassen wurde, erhielt er keinerlei Auflagen, und die restlichen Mitglieder des Kollektivs sind im Oktober von allen Terrorismusvorwürfen freigesprochen worden. Wir verstehen nicht, warum sein Pass konfisziert wurde und fordern die zuständigen Behörden auf, seine Rechte wiederherzustellen.

Als Zelalem Kibret sich am nächsten Tag bei der Polizei meldete, wurde er darüber informiert dass es eine laufende Untersuchung gebe und er seinen Pass erst zurückbekommt, wenn diese Untersuchung abgeschlossen ist. Worum es sich dabei handelt, ist unbekannt.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.