Überwachung

Eine Runde Mitleid: US-Geheimdienst-Budget für 2015 gekürzt

In einer Pressemitteilung gab der Direktor der Nationalen Geheimdienste bekannt, dass das Geheimdienstbudget der USA für das Haushaltsjahr 2015 bei 45,6 Milliarden Dollar läge. Für 2014 lag es zuerst bei 48,8 Milliarden und wurde später auf 52,5 Milliarden aufgestockt. Den Gesamtbetrag teilen sich 17 amerikanische Geheimdienste, darunter auch NSA und CIA. Militärische Nachrichtendienste verfügen über einen separaten Geldtopf, der vermutlich von 14 auf 13,3 Milliarden Dollar gekürzt werden wird.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

Arme Geheimdienste. Erst kommt Edward Snowden und dann kürzt man noch die Haushaltsgelder. Aber zum Glück sieht ja immerhin keiner, wie das ganze ‚Black Budget‚ letztlich aufgeteilt wird. Aus Gründen der nationalen Sicherheit natürlich.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.