Ägyptischer Blogger Alaa Abd El Fattah nach Hungerstreik auf Kaution entlassen

CC BY Lilian Wagdy

Im Juni wurde der ägyptische Blogger und Programmierer Alaa Abd El-Fattah (@alaa) mit 24 anderen Demonstranten zu 15 Jahren Haft verurteilt. Basis des Urteils bildete ein neues Demonstrationsgesetz, was von Menschenrechtsorganisationen als zu repressiv eingestuft wird. Demonstrationen müssen demnach drei Tage vorher angemeldet und genehmigt werden. Alaa war im vergangenen Jahr bei einer nicht angemeldeten Kundgebung dabei und wurde als einer der mutmaßlichen Rädelsführer vom Regime angeklagt. Er selbst verurteilte damals die gewalttätigen Polizei-Übergriffe.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

Im Gefängnis trat er vor rund einem Monat in einen Hungerstreik. Das kann einer der Gründe sein, weshalb er jetzt überraschend von der Willkür-Justiz in Ägypten gegen Kaution entlassen wurde. Mehr Infos hat GlobalVoices: Egyptian Blogger Alaa Abd El Fattah Released on Bail.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.