ttt: Snowden – ein Held?

Die ARD-Sendung „ttt – titel thesen temperamente“ hat gestern über „Snowden – ein Held?“ berichtet. Interviewt wurden Frank Schirrmacher und Hans Magnus Enzensberger.

Alles, was wir im Netz tun, wird beobachtet und ausgewertet. Informationsökonomie zur Profitmaximierung – verwertet zur Kontrolle durch die Geheimdienste. Dank Edward Snowden wissen wir das. Sollten wir ihn als Helden der Demokratie feiern?

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Eine Ergänzung
  1. Unsere Regierung ist nicht wir.
    Wir sind nicht unsere Regierung!
    Wir sind ein Organismus, der mehr und mehr aus dem Gleichgewicht gerät. Equiibrium ist ein muss, und wird wieder hergestellt werden. Nur wie? Ein ungleichgewicht, oder Hegemonie kann nicht lange bestenen, die Natürliche Soziale Ordnung wird ein Gleichgewicht vollziehen.
    Wie immer, wird dieser Prozess ein Gewaltvoller sein. Je mehr sich die „Mächtigen“ an Ihrer Macht festhalten, desto brutaler wird es werden?
    Am Ende wird es so aussehen wie es immer ausgesehen hat: Wir hatten recht und die anderen waren einmal.

    MfG

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.