NSA: 90% der Admins werden entlassen – für mehr Sicherheit

inside-the-threat-operations-center-at-the-nsa-data

Quelle: abc.net.au

Wie Reuters gestern berichtete, hat Gen. Keith Alexander – seines Zeichens Direktor der NSA – auf einer Sicherheitskonferenz in New York gesagt, dass man vielen Systemadministratoren bei der NSA kündigen wird. Übergeordnetes Ziel sei es, durch Automatisierung mehr Sicherheit zu erlangen. Zur Zeit kümmern sich wohl rund 1000 Administratoren um Wartung und Ausbau des NSA-Netzwerkes. Um die Chance für zukünftige Leaks, wie die Edward Snowdens, zu minimieren, sollen 90% der Stellen gestrichen werden.

What we’re in the process of doing – not fast enough – is reducing our system administrators by about 90 percent.

Gen. Keith Alexander ist der Überzeugung, dass ein grundsätzlicher Fehler der NSA war, auf Menschen statt Maschinen und Algorithmen zu setzen. Das soll nun korrigiert werden.

What we’ve done is we’ve put people in the loop of transferring data, securing networks and doing things that machines are probably better at doing.

Er verspricht sich dadurch ein „sichereres, besser zu verteidigendes und schnelleres“ Überwachungsnetzwerk. Außerdem sollen NSA-Angestellte in Zukunft nur noch zu zweit Daten abfragen können. Laut Gen. Keith Alexander wurden diese Maßnahmen schon vor Edward Snowdens Veröffentlichungen in die Wege geleitet, nun wird der Prozess allerdings beschleunigt. Er soll auf der Sicherheitskonferenz wohl auch nochmal betont haben, dass kein NSA-Angestellter absichtlich oder wissentlich Bürgerrechte verletzt hätte.

No one has willfully or knowingly disobeyed the law or tried to invade your civil liberties or privacies. There were no mistakes like that at all.

Interessanterweise sagt er nicht, dass es nicht geschehen ist – kann er ja auch nicht, sonst würde er wieder lügen. Es ist beängstigend, dass die NSA als Konsequenz aus der „Snowden Affäre“ zieht, dass sensible Daten besser Algorithmen statt Menschen anvertraut werden sollten.

At the end of the day it’s about people and trust.

Ach, wirklich.

24 Kommentare
    • Ein Mensch 12. Aug 2013 @ 9:22
  1. Frontalbegrüßung 9. Aug 2013 @ 14:18
  2. ChristianKl 9. Aug 2013 @ 19:05
    • Ein Mensch 12. Aug 2013 @ 9:24
  3. Marco Havener 10. Aug 2013 @ 14:04
Unterstütze unsere Recherchen und Berichterstattung für Grundrechte und ein freies Internet durch eine Spende. Spenden