Happy Neuwahlen! Heute: NRW

Nach dem Saarland gibt es überraschend auch in Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr Neuwahlen. Der Landtag hat sich eben einstimmig aufgelöst. Neuwahlen sollen vermutlich im Mai sein.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

Infratest hatte als letztes folgende Umfrageergebnisse rausgegeben: CDU 35%, SPD 35%, Grüne 17%, FDP 2%, Linke 3%, Piraten 5%.

Von heute sind die von YouGov: CDU 33 %, SPD 33 %, Grüne 17 %, FDP 2 %, Linke 5 %, Piraten 7 %.

20 Kommentare
  1. Laut wahlrecht.de hat Infratest die Umfrageergebnisse am 26.02.2012 herausgegeben. Nicht heute.

    Von heute sind die von YouGov: CDU 33 %, SPD 33 %, Grüne 17 %, FDP 2 %, Linke 5 %, Piraten 7 %

      1. Den „Rot-Grünen Schuldenhaushalt“?
        Was machen denn die anderen?
        Kann man in dem System überhaupt etwas anderes machen?
        Kann man dieses System NICHT vor die Wand fahren?

      2. Regierungen können sich durch sparen nicht effektiv sanieren, weil das die Binnenkonjunktur und damit das Steueraufkommen schwächt. Man sieht das grade sehr schön an Griechenland. Die Sparpolitik die wir grade jedem ausser uns selbst diktieren möchten, und die durch die Medien immer so als alternativlos hingestellt wird, ist kontraproduktiv. NRW ist so schon das Land das z.B. mit am wenigsten für Bildung ausgibt (pro Schüler). Wir können uns Knausrigkeit nicht leisten.

      3. Darüberhinaus schiesst sie sich natürlich ins Knie, weil sie im nächsten Landtag nicht vertreten sein wird. Und das wussten die Abgeordneten vorher.

  2. Umfragen sind Schall und Rauch. Vor allem werden nur Leute befragt, die einen Festnetzanschluss haben. Was früher mal irgendwie eine Richtung war, ist heute ohne jede Substanz.

      1. Ich denke an ältere Herrschaften, die nachweislich konservative Parteien wählen und auf ihrem Festnetzanschluß bestehen, was nicht weiter übel ist. Doch genau diese Leute wunderen sich über Anrufe jeder Art. Sie erkennen anscheinend nicht, daß es grundsätzlich dumm ist, in einem Telefonbuch zu stehen. Der Zufallsgenerator spuckt keine Handynummern aus. Es sind Festnetz-Kunden, die angerufen werden. Opas und Omas. CDU-Wähler.

      2. @Silke

        „Der Zufallsgenerator spuckt keine Handynummern aus. Es sind Festnetz-Kunden, die angerufen werden. Opas und Omas. CDU-Wähler.“

        Woher weiß denn der Zufallsgenerator, welche der rund 47 000 000 Telefonanschlüsse in Deutschland, den CDU wählenden Omas und Opas gehören???

        https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/LaenderRegionen/Internationales/Land/G20/TabelleInformationsgesellschaft.html;jsessionid=7EDBA961D39B5D7C200F632CACBBCACC.cae1

      1. Mache aus dem Schrott doch eine Endlosschleife.

        Die Wahlergebnisse stehen am Dienstag nach einem Wahlsonntag fest. Der Rest ist Glaskugel, nervt, ist Blödsinn, kostet Geld. Aber Hauptsache, diese Umfragefirmen können wieder Rubel kassieren. Sie danken!

  3. Und hier wieder ein Kommentar aus: Wie manipuliere ich das Wahlverhalten: ProSieben „Nachrichten“ zeigen die oben genannte Prognose, inklusive FDP und lassen mal schwupps die 7% der Piraten weg. Verwirren sicherlich nur

  4. Es ist sicherlich schön die FDP loszuwerden und auch den Linken würde ich nicht nachtrauern.
    Aber die Schulden, die derzeit in NRW gemacht werden, erscheinen mir schon extrem hoch, auch im Vergleich zum Rest von Deutschland. Gerade von den Grünen, die ja etwas von Nachhaltigkeit verstehen sollten, bin ich daher schon enttäuscht.

    Bei der SPD weiß man ja immerhin, das denen dieses Konzept noch nie geläufig war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.