Wissen

Beginn der Veranstaltungsreihe zum Transparenzgesetz Hamburg

Während die Volksinitiative Tranzparenz schafft Vertrauen auf die Beschlüsse der Hamburger Bürgerschaft zum Tranzparenzgesetz wartet, organisieren die verschiedenen Bündnispartner zu den vielen Aspekten der Informationsfreiheit, den Fragen, die sich aus dem Gesetzentwurf ergeben sowie der speziellen Situation in Hamburg in regelmäßigen Abständen diverse Veranstaltungen.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

Den Anfang macht Mehr Demokratie am Mitttwoch, den 16. Mai 2012 um 19:00 Uhr, mit der Podiumsdiskussion Ein Transparenzgesetz für Hamburg – Überfällig oder Obsolet?. Diskutieren werden die Obleuten des Justizausschuss über die möglichen Auswirkungen des Transparenzgesetzes auf die Stadt. Teilnehmer des Panels sind die Politiker Urs Tabbert (SPD), Farid Müller (Grüne), Christiane Schneider (Linke), Finn Ole Ritter (FDP) und Ralf Niedmers (CDU). Der Veranstaltungsort ist Mittelweg 11-12, 20148 Hamburg.

Neben den Veranstaltungen in Hamburg werden auch einige Vorträge ausserhalb Hamburgs stattfinden, denn auch andererorts wird die Initiative und deren Verlauf mit sehr großem Interesse verfolgt – kann sie doch als Vorbild für weitere Initiativen in anderen Bundesländern dienen. So wird Michael Hirdes, Vorstandsmitglied im CCC e.V. und den meisten eher als dodger bekannt, auf der SIGINT in Köln, einem mehrtägigem Event des CCC Köln, am Sonntag, den 20. Mai um 12 Uhr einen Vortrag mit dem Titel Gesetze hacken zum Besten geben.

2 Kommentare
  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    für die o.g. Verantaltung sage ich hiermit als Vertreter der CDU-Bürgerschaftsraktion zu.
    Freundliche Grüße,
    Ralf NIedmers, MdHB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.