Generell

Politiker ohne Strom

Der Deutsche Bundestag leidet seit bald zwei Stunden unter Stromausfall. Ursache ist wohl ein Kabelschaden bei einer Baustelle in der Nähe. Ohne Strom geht da nicht mehr viel, selbst die Toilettennutzung ist anscheinend Stromabhängig, wie man eben auf Twitter lesen konnte:

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

jetzt wird’s bizarr: „Achtung, hier spricht die Polizei. Aufgrund des Stromausfalles ist die Benutzung der Toiletten zu unterlassen.“

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
15 Kommentare
  1. Warum die das Notstromaggregat nicht anwerfen (es existiert im Keller des Reichstags tatsächlich eins), ist mir schleierhaft. Wurde dessen Motor etwa ein erstes Opfer von E10?

  2. Und so ist Deutschland zumindestens heute ohne Regierung. Dabei wird viel Geld in Sicherheit investiert, eine Kleinigkeit wie redundante Stromversorgung ist allerdings zu kurz gekommen.

  3. Hmm, sicher dass unsere Würdenträger den Stromausfall überhaupt bemerkt haben? Sicher erst, als das mit den Toiletten durchgesagt wurde -.-

    Das mit dem Notstrom finde ich auch merkwürdig. Ich bin mal gespannt ob da noch etwas hinterher kommt. Wundert mich ja eh, dass noch nirgendwo das T-Wort gefallen ist.

  4. Am besten finde ich ja das so ziemliche jede Onlinezeitung diese Meldung hat. Einsortiert unter Politik. Mein erster Gedanke war: Komisch das passt doch nicht. Doch dann viel mir auf, na klar, jetzt wird halt noch mehr Scheiße direkt in Sitzungsaal losgelassen.

    SCNR

  5. @1. vera
    JA! STRAMMSTEHEN, HACKEN ZUSAMMEN UND OHREN AUF! DURCHSAGE ENDE!

    @3. Wolf & 4. Fuzzy
    Der E10-Witz kam heut ein paar mal.
    Laut Vattenfall reicht die Notstromleitung nicht für die Gesamtversorgung des Hauses. m(

    @7. KlausM
    Die meisten Politiker lassen grade rote Nasen glühen – es ist Wahlkreiswoche mit Karnaval.

    @8. ich
    Die BRD ist nicht ohne Regierung, sondern ohne Regierungs-Kontrollorgan! Und das ist zumindest aus verfassungsmäßiger Sicht doof, wenn man weiß, dass Kanzleramt und Ministerium Strom hatten und „unbeobachtet“ ihren Mist bauen konnten. (Jetzt mal rein theoretisch gesprochen.)

    @10. David
    Bei mir auf Arbeit fiel das sofort auf. Dort werden PCs durchaus auch für mehr als Solitär und USB-Kaffeewärmeranschlüsse verwendet ;-)

    @12. flummy
    *bartwickelmaschine anwerf*
    Der Bundestag ist ein rein von der politikwissenschaftlichen Betrachtung ein Arbeitsparlament und kein reines Redeparlament. Darfst du selber in der Wikipedia nachgucken, was das ist.

    @14. wemaflo
    Korrekt. Ebenfalls wird das Wasser auch bis zum Hahn gepumpt. Es geht also von oben ncihts und nach unten nichts.
    Ich hörte: in der Tiefgarage kommts feucht aus manchen Schächten. Die Techniker von GasWasserScheisse haben heute Nacht nen Auftrag mehr. *würg*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.