Barcamps und Hackday zu Open Data und Open Government

Barcamps haben sich in den letzten Jahren als charmante und oft produktive Art entwickelt, Themen zu vertiefen. Dieses Konzept passt natürlich hervorragend zum Gedanken von Open Government und Open Data, weil dort in ungezwungener Atmosphäre über Ideen diskutiert werden kann, aber auch über die konkreten Probleme in der Umsetzung von Projekten.

Dieses Wochenende finden gleich zwei Barcamps zu dieser Thematik statt: Zum einen gibt es am Samstag, den 12. November das openGOV Barcamp Wuppertal in der

In diesem Fenster soll der Inhalt eines Drittanbieters wiedergegeben werden. Hierbei fließen personenbezogene Daten von Dir an diesen Anbieter. Aus technischen Gründen muss zum Beispiel Deine IP-Adresse übermittelt werden. Viele Unternehmen nutzen die Möglichkeit jedoch auch, um Dein Nutzungsverhalten mithilfe von Cookies oder anderen Tracking-Technologien zu Marktforschungs- und Marketingzwecken zu analysieren.

Wir verhindern mit dem WordPress-Plugin „Embed Privacy“ einen Abfluss deiner Daten an den Drittanbieter so lange, bis Du aktiv auf diesen Hinweis klickst. Technisch gesehen wird der Inhalt erst nach dem Klick eingebunden. Der Drittanbieter betrachtet Deinen Klick möglicherweise als Einwilligung die Nutzung deiner Daten. Weitere Informationen stellt der Drittanbieter hoffentlich in der Datenschutzerklärung bereit.

Zur Datenschutzerklärung von Google Maps

Zur Datenschutzerklärung von netzpolitik.org

/place?q=gesamtschule+barmen&hl=de&cid=5557612477517455607">Gesamtschule Barmen. Zu dieser Veranstaltung kann man sich in das entsprechende Pad oder bei Facebook eintragen. Große Schwerpunkte werden dort vermutlich die Themen Bürgerbeteiligung und Bürgerhaushalte bilden.

Zum anderen gibt es den Open Data Barcamp und Hackday Friedrichshafen am Freitag, den 11. und Samstag, den 12. November. Veranstaltungsort ist die Duale Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg. Der Fokus ist hier auf den Wettbewerb Apps für Deutschland gerichtet, wobei es auch um allgemeinere Open Data-Themen gehen wird. Deshalb ist Tag eins für Diskussionen geplant und am zweiten Tag soll an konkreten Anwendungen programmiert werden.

Update: Claas macht mich grade darauf aufmerksam, dass es eine Woche später am Samstag, den 19. November auch noch einen Hackday in Bremen gibt.

Wir überwachen die Überwacher

WE FIGHT FOR YOUR DIGITAL RIGHTS

Wir kämpfen jeden Tag für digitale Grund- und Freiheitsrechte. Durch deine Spende sind wir dabei unabhängig und nicht auf Werbung, Tracking, Paywall oder Clickbaiting angewiesen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Mehr erfahren

Jetzt Spenden

Eine Ergänzung

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.