rottenneighbor.com gesperrt? (Update II)

Gleich vorweg: Ich mag rottenneighbor.com nicht.

Mir wäre ein Netz lieber, wo es keine Angebote wie rottenneighbor.com gäbe. Angebote, auf denen sich Menschen im Schutz einer vermeintlichen Anonymität Beleidigungen und Unterstellungen an den Kopf werfen, deren Niedertracht und Erbärmlichkeit mich als Beobachter regelmäßig sprachlos werden lassen.

Wie auch immer, zur Zeit scheint rottenneighbor.com für etliche deutsche User nicht erreichbar.

Drüben bei Netzwertig.com finden sich zahlreiche Kommentare, nach denen ein Zugriff über T-Online, 1&1, Alice, Arcor, KabelDeutschland, O2 DSL, Strato/Freenet, UnityMedia und Versatel derzeit nicht möglich ist.

Martin Weigert schließt eine Sperrung durch deutsche Zugangsprovider zumindest nicht aus:

Auch ohne öffentliche Eingeständnisse deuten die Anzeichen darauf hin, dass Deutschland offensichtlich zum ersten Mal in seiner Geschichte eine providerübergreifende Sperrung einer Website erlebt, ohne das darüber Auskunft gegeben wurde oder ein offizielles richterliches Urteil bekannt ist.

Nun, ich teile Martins Ansicht nicht. Zumindest dürfte es sich nicht um eine Sperrung auf Zugangsebene durch deutsche Provider handeln.

Der Grund für die Blockade scheint auf den ersten Blick eher auf Seiten von Rackspace.com, dem Hoster von rottenneighbor.com, zu liegen. Ein Traceroute von meinem T-Online-Zugang deutet auf ein Problem bei Rackspace.com hin:

Naphee:~ olaf$ traceroute rottenneighbor.com
traceroute to rottenneighbor.com (67.192.129.194), 64 hops max, 40 byte packets
...
12 vlan905.core5.dfw1.rackspace.com (67.192.56.229) 141.395 ms 140.893 ms 142.038 ms
13 67.192.56.39 (67.192.56.39) 142.275 ms 140.968 ms 142.622 ms
14 * * *
^C
Naphee:~ olaf$ whois 67.192.56.39
Rackspace.com, Ltd. RSCP-NET-4 (NET-67-192-0-0-1)
67.192.0.0 - 67.192.255.255

[Update]: Allerdings liefert ein Traceroute aus dem deutschen Forschungsnetz, aus dem rottenneighbor derzeit (noch) problemlos zu erreichen ist, das gleiche Bild:


...
13 so-1-1-0.mpr1.dfw2.us.above.net (64.125.26.129) 159.543 ms 139.231 ms 152.325 ms
14 xe-1-1-0.er1.dfw2.us.above.net (64.125.26.210) 138.951 ms 138.923 ms 138.965 ms
15 209.133.126.42 139.987 ms 139.829 ms 139.729 ms
16 vlan905.core5.dfw1.rackspace.com (67.192.56.229) 139.840 ms 139.739 ms 139.759 ms
17 67.192.56.39 (67.192.56.39) 140.107 ms 140.189 ms 140.135 ms
18 * * *
19 * * *
...
[/Update]

Eine Statement von Rackspace.com steht zur Stunde noch aus. 1&1-Pressesprecher Andreas Maurer hat eine eigene Sperrung gegenüber netzwertig.com inzwischen dementiert (was nicht verwundert, da 1&1 meines Wissens kein eigenes Backbone unterhält).

Bleibt die Frage nach dem Warum: Hat Rackspace.com den Stecker für deutsche User gezogen? Und wenn ja, evtl. nach einem unfreundlichen Anschreiben einer deutschen Behörde?

Siehe auch:

35 Kommentare
  1. Tobias Claren 2. Aug 2015 @ 10:49
Wir wollen 2016 noch schlagkräftiger werden. Unterstütze unsere Arbeit durch eine Spende für mehr netzpolitik.org, damit wir weiter kritisch und unabhängig bleiben können. Spenden