Neues Design für Heise.de

Heise.de hat ein neues Design. Sieht nett aus, aber verschenkt jetzt mehr als 1/3 meines Bildschirms und wird damit wieder etwas unübersichtlicher. Schade eigentlich. Dafür dürften sie jetzt mehr Werbung verkaufen können, weil man sich dem üblichen Format für Riesen-Anzeigen genähert hat.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

15 Kommentare
  1. Wow, ich dachte Heise wird noch 2020 mit dem alten Look unterwegs sein! ;)

    Wegen des verschenkten Screen-Estates: Warte einfach mal 24h ab – Dann gibts bestimmt den ersten neuen Heise-Userstyle für die Stylish-Extension!

  2. Hier haette sich eine Anleihe bei yaml durchaus gelohnt. Ich lese es jetzt lieber im RSS Reader, da kann ich wenigstens die Zeilenbreite variieren.

  3. da die css für stylish

    @namespace url(http://www.w3.org/1999/xhtml);

    @-moz-document domain(„heise.de“)
    {
    div#container
    {
    position: relative !important;
    top: -100px !important;
    width: 80% !important;
    margin: 0 auto !important;
    }
    div#mitte
    {
    width:100% !important;
    margin-left: 0 !important;
    background: none !Important;
    }
    div#container_content
    {
    width: 100% !important;
    margin: 0;
    background: none !Important;
    }
    div#mitte_links
    {
    width: 100% !important;
    background: none !Important;
    }
    div#mitte_rechts
    {
    width: 0px !important;
    display: none !important;
    }
    div#sitemap
    {
    display: none !important;
    }
    }

  4. Ich finde das neue Design richtig gut – nicht wegen der Optik, sondern wegen der aufgeräumten Struktur darunter, die es jetzt viel leichter macht, was zu drehen:
    Jeder der sich etwas mit Web auskennt wird daher nicht jammer oder lästern, sondern kann sich die Optik nach eigenen Gusto mit ein paar Zeilen CSS selbst anpassen. Oder eines der Vorschläge bei userstyles.org runterladen.

  5. Das neue Design ist durchaus in Ordnung, allerdings stark an golem.de angelehnt – es könnte durchaus wieder über die ganze Breite gehen.

  6. Ist dir vielleicht noch nicht aufgefallen, aber deine Seite ist etwa genauso breit/schmal, wie heise.de.
    Ihr nehmt Euch da also im verschenken von überaus wichtigem „Platz“ nicht viel.

    Aber wer meint fullscreen surfen zu müssen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.