Blogger Hossein Derakshan im Iran verhaftet

Der Blogger Hossein Derakshan (Hoder.com) ist im Iran verhaftet worden: Iranian blogger Hossein Derakhshan “arrested” In Tehran. Hossein ist vor einigen Jahren aus dem Iran nach Kanada ausgewandert und hat mittlerweile die kanadische Staatsangehörigkeit. In seinem bilingualen Blog kritisierte er regelmässig in den letzten Jahre die Iranische Regierung.

Vor zwei Jahren reiste er nach Israel, von wo aus er rege bloggte. Das wurde ihm jetzt wohl zum Verhängnis, als er wieder in den Iran einreiste. Dort wurde er unter dem Verdacht verhaftet, für den israelischen Geheimdienst zu spionieren. Laut dem Medium MediaLine könnte ihm sogar die Todesstrafe drohen: Iranian Blogger Could Face Death Sentence. Bei seinem letzten Besuch in Berlin berichtete er mir, dass es für ihn problematisch sein könnte, wieder in den Iran zu reisen. Beim letzten Mal hatte er dort schon Probleme mit den Sicherheitsbehörden. Unklar ist, aus welchem Grund er jetzt wieder dahin reiste.

Mehr auch beim Guardian: Arrested in Tehran.

Vor drei Jahren hab ich auf dem UN-Weltgipfel zur Informationsgesellschaft in Tunis ein Interview mit ihm zur iranischen Blogosphäre für den Netzpolitik-Podcast gemacht.

Update: Bei GobalVoices wird die Vermutung geäussert, dass die Verhaftung nur eine Theorie ist. Die Ursprungsquelle wird als nicht besonders vertrauenswürdig eingeschätzt: Update on Hoder.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

7 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.