Datenschutz

Telepolis berichtet über „EU-Kommission will Risikoprofile von Flugpassagieren anlegen

Telepolis berichtet über „EU-Kommission will Risikoprofile von Flugpassagieren anlegen„:

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

EU-Justizkommissar Franco Frattini wird neben Vorschlägen zur Bekämpfung des Terrorismus im Internet auch eine Regelung vorlegen, nach der die Fluggesellschaften die persönlichen Daten ihrer Passagiere den europäischen Geheindiensten zur Verfügung zu stellen. Das dem PNR-System der USA gleichende EU-System mit dem Namen European Passenger Name Record (PNR) beträfe 19 PNR-Daten aller Reisenden, die in die EU und aus ihr fliegen. Innereuropäische Flüge sind, wie aus dem Dokument vom 22. Oktober hervorgeht, das Frattini morgen vorstellen wird, nicht vorgesehen.

Statewatch hat ein Dokument zugespielt bekommen, was die Pläne beschreibt. Die Daten sollen (erstmal) nur 13 Jahre gespeichert werden.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
2 Kommentare
  1. Sehr verehrte Damen und Herren,
    der liebe Computer macht alles transparenter, der normale
    Buerger der redlich seine Steuern bezahlt, ist nur noch
    eine Melkkuh aber diese Kuehe kann man auch zu Tode melken.
    Diese Form der Ueberwachung, muss beginnen bei allen
    Regierungsbeamten,die einzige Moeglichkeit des Volkes ist,
    die meisten auszuwechseln, Diaetenerhoehung bei Hartz IV
    Empfaengerin was soll man sich noch gefallen lassen! Der
    letzte faehige Bundeskanzler war Helmut Schmidt 1982, in
    25 Jahren ist alles dermassen abgewirtschaftet, die junge
    Generation soll das wieder ins Lot bringen, sehr schwer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.