Generell

Open Music Contest #3

Bereits zum dritten Mal organisiert der „Allgemeine Studierendenausschuß (AStA) der Philipps-Universität Marburg“ den „Open Music Contest„. Die Idee dahinter ist, dass Bands sich mit eigenen Liedern bewerben können, die besten Bands als Vorgruppe eines bekannten Headliners auf dem Asta-Sommerfest spielen dürfen und ein Sampler veröffentlicht wird. Einzige Bedingung: Es muss eine Creative Commons Lizenz verwendet werden!

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Wir fanden die Idee von Anfang an gut und deshalb unterstützt newthinking den Wettbewerb zum dritten Mal. Praktischerweise gehörten da auch die netten und äusserst raren „GEMA ha(cc)en“ T-Shirts dazu. Vermutlich werden wir uns bald wieder eine Menge Musik anhören, um die Perlen rauszusuchen. Diesmal gibts dazu noch Unterstützung von diesem Blog hier. Und vom Chaos Computer Club, mp3.de, LinuxUser, LinuxTag, FoeBuD und anderen Projekten. Der Wettbewerb wächst.

Erstmals konnte Lawrence Lessig als Schirmherr des Wettbewerbs gewonnen werden:

„I am a very strong supporter of the Open Music Contest. The one thing we know for certain about the internet is that no one has yet figured out how culture will best spread, and be created, there. We therefore need many more experiments in creativity such as this, which encourage a wide range of creators to demonstrate the talent digital technology has helped unleash. Creative Commons music has become a core to this new field of creativity. I am extremely happy to see the Open Music Contest push the field even further.“

Eine Band wollen wir auch zu re:publica nach Berlin einladen, um hier als Vorband von Headlinern zu spielen.

Die Bewerbungsfrist beginnt am 23. Januar 2007 und endet am 13. Februar 2007. Hier ist das Bewerbungsformular. Spread the Message.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.