Der Durchschnittsbürger wird in über 700 Datenbanken erfasst

Datenschutz ist ja gerade ein grosses Thema in Grossbritanien, wo immer mehr Datensätze von Bürgern irgendwie mit der Post oder über andere Wege verschwinden. Die BBC greift die Sorgen auf und berichtet darüber, wo alles Daten gesammelt werden: Do you know what they know about you? Der Durchschnittsbürger wird in über 700 Datenbanken erfasst:

„The average economically active individual in the developed world is on about 700 databases,“ said Niamh Gallagher, a researcher at think tank Demos who has spent six months researching the spread of personal data. She said it would be naive to think that an encounter with one organisation means one isolated database is queried. Typically data is gathered from many sources before a decision is reached.

No Tracking. No Paywall. No Bullshit.

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen.

Werde Teil dieser einzigartigen Community und unterstütze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus jetzt mit einer Spende.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

3 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.