Politico Europe: EU-Kommission mit Netzsperren gegen Urheberrechtsverletzungen, Terrorismus und dokumentierten Kindesmissbrauch?

Politico Europe berichtet über geleakte Pläne der EU-Kommission zum digitalen Binnenmarkt (Digital Single Market, DSM). Besonders die Pläne zum EU-Urheberrecht haben es demnach in sich. So sollen Politico Europe zu Folge Lockerungen im Bereich des Geoblockings gegen ein härteres Vorgehen gegen Internet-Piraterie abgetauscht werden.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

In einem möglichen Vorschlag („possible proposal“) verweist die Kommission demnach nicht nur auf Netzsperren nach Vorbild des britischen Porno-Filters sondern stellt Urheberrechtsverletzungen auf eine Stufe mit dokumentiertem Kindesmissbrauch und Terrorismus. Politico Europe sieht darin Belege für einen Fokus auf eine erneute Verschärfung in Sachen Urheberrechtsdurchsetzung:

Raising some eyebrows is the grouping in the strategy of examples of child abuse imagery and terrorism with copyright-offending material – a new development, and a signal that copyright infringement is about to be taken more seriously.

Erfreulicherweise verweist Politico Europe nicht nur auf das Vorliegen der Dokumente, sondern verlinkt diese auch im Volltext:

Ein Kommentar
  1. Raising some eyebrows is the grouping in the strategy of examples of child abuse imagery and terrorism with copyright-offending material
    Wie menschenverachtend muss man, sein, um so einen rhetorischen Trick ohne Übelkeit verantworten zu können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.