Linkschleuder

Britischer Geheimdienst stuft die Gefährlichkeit investigativer Journalisten zwischen Terroristen und Hackern ein

Der Guardian berichtet über neue Snowden-Enthüllungen, wonach der britische Geheimdienst GCHQ investigative Journalisten besonders beobachtet und vom Gefährdungsgrad zwischen Terroristen und Hacker einordnet.

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

GCHQ information security assessments, meanwhile, routinely list journalists between “terrorism” and “hackers” as “influencing threat sources”, with one matrix scoring journalists as having a “capability” score of two out of five, and a “priority” of three out of five, scoring an overall “low” information security risk. Terrorists, listed immediately above investigative journalists on the document, were given a much higher “capability” score of four out of five, but a lower “priority” of two. The matrix concluded terrorists were therefore a “moderate” information security risk.

2008 wurde bei einer Übung ein neues Tool ausprobiert, was innerhalb von 10 Minuten 70.000 Mails aus einem überwachten Glasfaserkabel rausgefischt hat, darunter sollen auch Mails von Journalisten der Medien BBC, Reuters, the Guardian, the New York Times, Le Monde, the Sun, NBC und the Washington Post sein: GCHQ intercepted emails of journalists from top international media.

Pressefreiheit made in Britain!

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
17 Kommentare
  1. Ist mal wieder Offensichtlich, dass der Überwachungsstaat seine größten Feinde, nämlich die, welche seine geheimen Machenschaften aufdecken, als gefährlich einstuft. Privatsphäre, Verschlüsselung, Bürgerrechte, Freiheit, alles Begriffe die kriminalisiert werden. Ich möchte nicht in einer Welt leben, in denen die Presse als Gefahrenquelle genannt wird, weil Sie versucht ihre Leser über Unrecht zu informieren, in der ich verdächtig oder Straftäter bin, weil ich meine Kommunikation verschlüssel. Pressefreiheit, in Großbitannien offensichtlich eine Farce. Ein wirklicher Drecksladen diese Insel – und Obama stärkt Cameron schön fleißig den Rücken, ich kann gar nicht so viel Essen wie ich kotzen müsste.

  2. Es wirft aber auch ein sehr schlechtes Licht auf die Journalisten das diese nun Schutz für ihre Berufsklasse fordern, nicht aber für die gesamte Allgemeinheit. In Deutschland liest man ja auch kaum ein kritisches Wort über Vorratsdatenspeicherung. Die Presse hat ihre Mitschuld daran das Überwachung so zunimmt weil sie einfach keinen ernsthaften Widerstand dagegen leistet.

    1. Das solle aber auch nach dem EuGH Urteil nicht von Nöten sein, aber BVerfG- und EuGH-Urteile interessieren konservativen Politiker nunmal leider nicht.

  3. Mir gehen dazu noch immer die Bilder durch den Kopf, wie sich die öffentlichen Repräsentanten der europäischen Ländern unter dem „Je suis Charlie“-Motto die Hände schüttelten und allzu bildlichst mit der Pressefreiheit in ihrem eigenen Land rühmten… Cameron war auch dabei.

    1. Da widerspreche ich ein wenig. Ja, Verschlüsseln ist wichtig. ABER mit PGP erreicht man eindeutige Zuordnung. Eine PGP-Mail kann nur derjenige senden, der den Privaten Schlüssel und das Passwort dazu hat – das ist ein derart eindeutiger, personenbezogener Metadatensatz, besser kann manns nicht haben. Nachricht verschlüsselt, Schlüsselbesitzer offenbart…
      Da brauchen wir jetzt ganz andere Konzepte…

      1. … zumal bei einer VDS ja dennoch alle Daten gespeichert werden:
        Wer mit wem, wann, wie häufig bzw. lange (bei Telefongesprächen), was steht im Subject… IP-Adresse, von der versendet wurde und letztlich dann auch einfach filterbar: Inhalt verschlüsselt, ja oder nein?

        Die Inhalte sollen bei einer VDS (angeblich!) nicht mitgespeichert werden. Aber wer vertraut schon so einer Regierung, wie die, die wir da haben? Mit Politikern, die öffentlich zugeben können , dass sie sich nicht für Gesetze und Urteile interessieren (und es nicht einmal Auswirkungen hat).
        Mal ganz davon ab, dass mir keiner erzählen kann, dass die ausländischen Dienste nicht auch Mailinhalte registrieren und lesen…

        Demnach:
        Eine mit PGP oder auch GnuPG verschlüsselte Mail enthält trotzdem noch alle VDS-relevanten Inhalte. Man schützt lediglich den Inhalt besser vor Zugriffen.

  4. Passt doch wunderbar ins Bild. Die Geheimdienstministerien haben allesamt jetzt die kritische Masse überschritten und es entwickelt sich ein eigenes Mileau aus Angst, Panik, Bedrohung und „Wir können all das lösen“-Lösungen in dem die Geheimdienste gut weitergedeihen können. Sie bilden selbst ihren Humus. Das ganze ist bereits ein emergentes System geworden.
    Feindbilder verselbstständigen sich, Angriffsszenarien verselbstständigen sich, Machtverhältnisse verselbstständigen sich, Grenzen verselbstständigen sich bzw. lösen sich auf. Allein die Frage nach Zuständigkeitsgrenzen von „Überwachung“ – wer darf was wie weit – wird keiner mehr beantworten können.
    Mich wundert aus dieser Sicht heraus die Forderungen nach Verbot von Verschlüsselung, Recht nach digitalen Interventionen, Selbstbestimmung der eigenen Zuständigkeitsgrenzen und Journalisten als Terroristen zu bezeichnen nicht. Aufrechte Journalisten arbeiten per se gegen solch ein System.
    Das ganze, digitale Überwachungskonstrukt ist so komplex sturkturiert, in so viele Departments und Subdepartments gegliedert, in sich so abgeschottet dass nur ganz wenige die Zusammenhänge davon noch überblicken können. Big Data ist Big System ist Big Complexity.

  5. So ein Lödsinn. Dann kann man genausogut sagen, die Zeitungs-und TV journalisten sind meinungsterroristen. Sie drücken uns Tag für Tag ihre Meinung auf.
    auch wie gewisse gruppen bezeicnet werden. ist schon eine Frechheit.
    denen sage ich, informiert muns /mich , über Fakten, die Meinung dazu bilde ich mir selber.
    Sie sagen in der Berichterstattung nicht z.B. , die AfD, sondern die rechtspopulistische AfD,
    sie sagen nicht nur Pediga, sondern die rassistische , ausländerfeindliche Bewegung…..
    So kann man Namen ohne Ende aufzählen, die vorab von den Medien schon betitelt werden,
    Die rechtsgerichtete, die Rassisten, die Nationalisten, die /der Verschwörungstheoretiker XY, der Populist YX , der Fremdenfeindliche u.s.w. Das ist Manipulation .
    Genausogut könnte ich ZDF und ARD als regierungstreuen Diensboten und Auftrags-Populisten der Regierungsmeinungen und Linie betiteln.
    Wenn sie berichten, haben sie Menschen und Gruppen mit Namen zu nennen, ohne sie in eine Schublade zu stecken und diese als Titel voran zu stellen. sie haben sich neutral zu verhalten. Hinter jeder Berichterstattung steht gleich die Bewertung, umd Verurtielung und Zuordnung zu irgendjemanden, natürlich aus deren Sicht.
    Die Meinung zu den Fakten bilde ich mir selber.

    1. Nicht „man kann genauso gut sagen“ sondern „es ist ja so“. Die Lügenpresse ist infiltriert von der Politik so weit man gucken kann. Die wirklich freuen Medien sind nur noch aus anderen Quellen zu beziehen. Fernsehen ist tot.

    2. Was auch immer man von „den medien“ halten will: sich als partei fremdenfeindlich zu positionieren, pauschal stimmung gegen immigranten zu machen wenn es weiss gott schon zuviel davon gibt, und dann „nicht rechts“ sein zu wollen und gegen alle zu keilen, die es wagen, diese aspekte anzusprechen, das ist NATÜRLICH KEINE MANIPULATION. Das ist die „Wahrheit“, die die „Lügenpresse“ angeblich nicht bringen will. und dass die ganzen ausländer bla und was auch immer, „das stimmt ja auch“. Aber man ist ja nicht rechts.

      Ich mag’s nicht mehr hören. Natürlich gibt es Manipulation und fiese, ungerechte, ungeprüfte, pauschale Aussagen. Oberflächliche Berichte. Aber der Vorwurf, durch die Bank seien alle Berichte über die „GAR nicht rechte“ neue Rechte Meinungsmache und alles Verschwörung, ist falsch.

      Stop: die Meinung habe ich mir übrigens auch selber gebildet, nach Gesprächen mit „Pegida“ und AfD sympathisanten. An den Berichten ist was dran. Ich will nicht pauschalisieren. Es gibt sicher legitime Anliegen und sonstigen Unmut, der nicht rassistisch ist, sich aber im Umfeld von gewissen Gruppen manifestiert. Aber TEILE der AfD z.B. sind durchaus rechtspopulistisch, und offenbar in der Gesamtorganisation akzeptiert, und das scheint auch genauso nach aussen durch.

  6. Hallo zusammen,

    mich stört das Gejammer. Keiner geht mehr wählen noch ist er/sie in einer Partei aktiv.
    Die Piraten hatten nichts besseres vor als sich gegenseitig aufs Maul zu schlagen. Die Grünen früher selbst Steinewerfer sind heute ganz geschmeidig und waren auch sehr empfänglich für die Vorzüge die man als etablierte Partei mit manch schönen Regierungsjob geniest. Gibt ja nicht wenig Geld dafür.
    Ich tue was! Ich habe jetzt meinen gewählten Vertreter zum Datenschutz und Überwachung angeschrieben. Als nächste trete ich in eine Partei ein. Bin noch am überlegen in welche, um von der Basis aus Dinge zu verändern. CDU ist eigentlcih kein Thema, aber zum unterwandern vielleicht der bessere Weg.

    1. Was für ein genialer Plan. Die CDU unterwandern und von der Basis aus verändern?
      Merke: Wer mit Schei…… spielt, der riecht auch danach.

  7. wie stasi halt und daneben laueft die terrismus mach maschine false flagg und marshall law vorbereitungen .
    als ddr unterging war stasi ganz wild und panisch . heute ist es genau so
    im eerika auch damals aktiv erklaerte bereits das ihr buergerliche freiheiten egal sind das volk muss schweigen und bekommt luege als wahrheit verkauft in der ukraine will man die ggute uklrainer vom bosen putin befreien wahrend nazis in kiev als buergermeister wueten vom gleichen shclage wie adolf einst dort juden erschlagen liess
    diesmal ist es eben diffuser geplant
    man will das gleiche . nur halt keine psuren hinterlassen udn wenn es passiert ist sagen wir wussten nicht
    und das volk wird mit biehen drohnen ueberwacht und kurzgehalten . nun muss man sich daran geweohnen das wir alle die den mudn aufmachen terroristen sind – obama der al qaeda finanzierte udn mitwaffenhaendern freundschaft schloss sit einer . menschen die sich fer das grundgesetz aussprechen auf einmal staatsfeinde udn wahrend deessen baut der gleiche gehiemdienst der einst auhc adolf mit finanzierte in europa nazis auf und finanziert auch islamisten und eine englische bank verdient an beeiden seiten int konflikte mit
    amerika bekommt eine praesidenting die sich an sex mit kindern vergneugte waehrend ihr promisskuider mann mit blut an den haenden fuer jahre geld fuer die kartelle londons schob im auftrag von usa zeetoerung und globalisation
    ganz im dient seiner herren
    aus london
    die nun sehr viel angst haben
    denn irgendwo zischen drin sickerte die wahrhet durch ueber alle eugen udn gemachtn gruende damit es wieder einmal losgehen kann wie schon einmal
    udn weil wir nein sagen
    werden wir zu terroisten degradiert

    die stasi machte es genau so
    kurze zeit spaeter fiel die mauer

    freedom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.