DigiGes-Kampagne zur Datenschutzreform: Brüssel entscheidet über deine Daten, misch dich ein!

dg-broschuere-bruessel-daten

Mit der Reform des europäischen Datenschutzes wird über die Zukunft des Datenschutzes in Europa entschieden. Gegen datenschutzfreundliche Vorschläge des EU-Parlaments wehrt sich die Industrie mit noch nie dagewesenen Lobbyanstrengungen in Brüssel. Der Digitale Gesellschaft e. V. hat eine Kampagne gestartet, um den Geschäftsinteressen weniger die Grundrechte aller Menschen entgegenzustellen.

Seit Anfang Januar liegen die Berichte des EU-Parlaments für eine große europäische Datenschutzreform vor. In einer Verordnung und in einer Richtlinie soll diese Reform angegangen werden. Es handelt sich um die wichtigsten Gesetzentwürfe, die die EU jemals zum Thema Datenschutz und Privatsphäre vorgeschlagen hat. Seit der Veröffentlichung versuchen finanzkräftige Lobby-Organisationen, die Datenschutz-Bestimmungen zu schwächen und auszuhöhlen.

Grundrechte auf Privatsphäre und Datenschutz sind in Gefahr

Der Digitale Gesellschaft e. V. hat jetzt die wichtigsten Informationen zum Thema zusammengefasst und aufbereitet.

Eine Broschüre will einen Überblick zu den Hauptthemen geben und das Fachchinesisch rund um die Datenschutzverordnung erklären: Brüssel entscheidet über Deine Daten – die EU-Datenschutzverordnung in 10 Punkten.

Die wichtigsten 10 Fragen und Antworten zur Datenschutzreform:

  1. Warum gibt es eine Datenschutzreform?
  2. Warum brauchen wir die Reform?
  3. Was ist der Unterschied zwischen einer Verordnung und einer Richtlinie?
  4. Bedeutet das eine Senkung des Niveaus in Deutschland?
  5. Was sind die größten Gefahren der Reform?
  6. Was sind die größten Hoffnungen?
  7. Wer verhandelt mit wem an dieser Datenschutzreform?
  8. Aber was fordert der Digitale Gesellschaft e. V. konkret?
  9. Was kann ich tun?
  10. Wie geht es jetzt weiter?

Kontaktiere deine EU-Abgeordneten

Deutschland nimmt in diesem Prozess eine zentrale Position ein. Die deutschen Abgeordneten gehören mit zu den wichtigsten Entscheidungsträgern im EU-Parlament rund um die Datenschutzreform. Im Moment werden sie von der Industrielobby geradezu überrannt. Damit sie auch unsere Seite hören, kontaktiere deine Abgeordneten! Der Digitale Gesellschaft e. V. hat die wichtigsten Abgeordneten mit Kontaktmöglichkeit aufgelistet.

In diesem Fenster soll der Inhalt eines Drittanbieters wiedergegeben werden. Hierbei fließen personenbezogene Daten von Dir an diesen Anbieter. Aus technischen Gründen muss zum Beispiel Deine IP-Adresse übermittelt werden. Viele Unternehmen nutzen die Möglichkeit jedoch auch, um Dein Nutzungsverhalten mithilfe von Cookies oder anderen Tracking-Technologien zu Marktforschungs- und Marketingzwecken zu analysieren.

Wir verhindern mit dem WordPress-Plugin „Embed Privacy“ einen Abfluss deiner Daten an den Drittanbieter so lange, bis Du aktiv auf diesen Hinweis klickst. Technisch gesehen wird der Inhalt erst nach dem Klick eingebunden. Der Drittanbieter betrachtet Deinen Klick möglicherweise als Einwilligung die Nutzung deiner Daten. Weitere Informationen stellt der Drittanbieter hoffentlich in der Datenschutzerklärung bereit.

Zur Datenschutzerklärung von Scribd

Zur Datenschutzerklärung von netzpolitik.org

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.