Anonymous will FDP-Mitgliederplattform gehackt haben

Aus dem Umfeld von Anonymous wird verbreitet, dass die FDP-Mitmach-Plattform meine-freiheit.de aus Protest gegen die Bestandsdatenauskunft gehackt worden sei. Die Plattform ist im Netz und sieht äußerlich normal aus. Allerdings finden sich im Netz viele Listen von Nutzerdaten, die wir hier explizit nicht verlinken. Der deutsche Anonymous-Account @anonnewsDE verkündet 37.000 geleakte Datensätze mit Nutzerprofildaten.

AnonPaste 2013-04-13 16-17-49

Ich hab es noch nicht verstanden: Was ist denn die Message, wenn man mit der Veröffentlichung von privaten Daten gegen die Bestandsdatenauskunft und damit für mehr Datenschutz protestieren soll?

Die Hacker-Ethik spricht von „Private Daten schützen, öffentliche Daten nützen“. Das ist hier nicht erfüllt.

28 Kommentare
Unterstütze unsere Recherchen und Berichterstattung für Grundrechte und ein freies Internet durch eine Spende. Spenden